Verona: TV-Comeback bei "Rosenheim Cops"

+
Will wieder auf die Mattscheibe zurück: Verona Pooth

Rosenheim - Etwas Werbung und das war's. Nach dem Skandal um die Firmenpleite ihres Mannes, war es still um Verona Pooth. Jetzt gibt's ihr TV-Comeback - bei den "Rosenheim Cops"!

In der Folge "Die kalte Gräfin" (Arbeitstitel) wird die herrische Gräfin Elenor von Falkenberg bei den "Rosenheimer Cops" erstochen. Doch weder ihr Butler Arthur (Wilfried Klaus), der sie tot aufgefunden hat, noch die Schwester des Opfers, Lucia von Falkenberg (Verona Pooth), sind über die grausame Tat sonderlich erschüttert. Lucia macht Elenor für den Unfall verantwortlich, durch den sie an den Rollstuhl gefesselt ist und gerät unter Mordverdacht. Ausgestrahlt wird die Folge im Herbst.

Verona hat zu der Rolle sogar einen persönlichen Bezug: "Da ich mir mit 19 Jahren bei einem schweren Autounfall zweimal die Wirbelsäule gebrochen hatte und selber eine Zeit im Rollstuhl saß, kamen alte Erinnerungen hoch. Die damaligen Erfahrungen konnte ich jetzt in der Rolle verwenden", erzählte sie dem Berliner Kurier.

"Ich bin richtig aufgeregt. Das ist kein kurzer Ausflug, sondern der Auftakt zu einem neuen Lebensabschnitt", sagte die 42-jährige Pooth der "Bild"-Zeitung zu den Dreharbeiten.

In Kürze lesen Sie dazu bei uns mehr.

Veronas Werbe- und Party-Welt

Verona Pooth - Werbe-Ikone und Party-Star

"Rosenheim Cops" sind nur der Auftakt für Veronas TV-Comeback: Auf RTL 2 ist die 42-Jährige auch bald wieder als "Engel im Einsatz". Die Dreharbeiten für die dritte Staffel der Dokusoap sollen noch im Mai beginnen, berichtet das Branchenmagazin "Werben & Verkaufen" unter Berufung auf RTL 2. Die Folgen werden ab August ausgestrahlt.

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser