Vettel: "zu jung zum Heiraten"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Salzburg - Nach dem Partymarathon geht für den frischgebackenen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel am Mittwoch wieder die Arbeit los. Für Freunde und Familie bleibt da wenig Zeit...

... das musste Vettel bei der Saison-Abschluss-Pressekonferenz im Hangar 7 in Salzburg doch zugeben. Von Salzburg geht es direkt ins Werk nach England und dann weiter nach Abu Dhabi, Reifen testen. Auch wenn für einen selbst wenig Zeit bleibt, freut sich der 23-Jährige auf sein Auto. "Das ist aktives Abschalten", lacht er jüngste Formel-1-Weltmeister aller Zeiten. "Da werden einem nicht ständig Fragen gestellt."

Sebastian Vettel bei der Pressekonferenz

Fragen hat er seit Sonntagabend wohl mehr als genug beantwortet. Doch es hört nicht auf. Bei manchen kann Vettel nur schmunzeln: "Ich glaube, wenn Sie in der Fußgängerzone eine Umfrage übers Heiraten unter jungen Leuten meines Alters machen würden ist die Antwort klar." Damit reagierte der Heppenheimer auf die Frage, ob er seine Freundin jetzt heiraten würde.

Weltmeister-Pressekonferenz

Der sympathische junge Mann hält sein Privatleben lieber geheim. Ein paar Einzelheiten musste er aber am Dienstag doch verraten: "Ich wurde nicht T1 gemustert, soviel kann ich verraten." Nach seiner Wehrpflicht gefragt, gab der 23-Jährige zu, zurückgestellt worden zu sein - mit Recht, so wie es aussieht.

Und auch wenn er in so jungen Jahren bereits alles erreicht hat, will er kommende Saison wieder Vollgas geben. Das muss er auch, denn sein Team-Kollege Mark Webber machte ihm eine Kampfansage: "In Bahrain wird eine neue Rechnung angefangen."

Vettel kommt am Flughafen an

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Stars

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser