Angehörige, Freunde und Kollegen nehmen Abschied

Bewegende Trauerfeier für Schauspieler Siegfried Rauch

+
Gedenkgottesdienst für Siegfried Rauch
  • schließen

Habach/Weilheim-Schongau - Mit einer bewegenden Gedenkfeier haben am Montag im oberbayerischen Habach (Landkreis Weilheim-Schongau) Angehörige, Freunde und Kollegen Abschied von Schauspieler Siegfried Rauch genommen.

Unter den Trauergästen war auch Bayerns neuer Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Er bezeichnete Rauch als einen der größten deutschen Schauspieler und als Botschafter seiner bayerischen Heimat. Söder laut bild.de: „Siegfried Rauch war ein Botschafter Bayerns in der Welt. Es tut mir weh, dass er von uns gegangen ist.“ Im Jahr 2016 wurde er zum Botschafter der Bayerischen Seenschifffahrt ernannt. 2017 wurde er mit der Bayerischen Heimatmedaille des Freistaat Bayern und dem „Kaiser Stern“ des Tourismusverband Wilder Kaiser ausgezeichnet.

"Bergdoktor"-Hauptdarsteller Hans Sigl würdigte seinen Kollegen mit einer emotionalen Rede als bodenständigen, zuverlässigen und humorvollen Menschen, als "Grandseigneur" und "Vorbild". „Siggi, alter Kämpfer, ich danke dir für alles. Die schönsten Bilder von dir habe ich im Herzen", so Hans Sigl laut bild.de. Auch Rauchs langjährige "Traumschiff"-Kollegin Heide Keller sowie die Schauspieler Michaela May und Fritz Wepper waren zur Trauerfeier gekommen.

Feuerwehrler kämpften um sein Leben

Rauch, der vor allem in der Rolle des "Traumschiff"-Kapitäns Jakob Paulsen bekanntgeworden war, war am vorvergangenen Sonntag im Alter von 85 Jahren an Herzversagen gestorben. Er war nach einem Besuch der örtlichen Feuerwehr zusammengesackt und anschließend eine Treppe hinabgefallen. Die Feuerwehrler vor Ort kämpften um das Leben von Rauch: "Unser Feuerwehrchef hat umgehend selbst die Reanimierung eingeleitet, während der Rettungswagen alarmiert wurde", berichtet Obersöcherings Bürgermeister Rainald Huber. Doch jede Hilfe kam zu spät. 

Rauch im engsten Familienkreis beigesetzt

Zuerst stand im Raum, der Schauspieler sei an den Folgen des Treppensturzes gestorben, eine Obduktion ergab jedoch Gewissheit. Vergangenen Freitag war der Schauspieler im Familienkreis in seinem Heimatort Obersöchering (Landkreis Weilheim-Schongau) beigesetzt worden. Seine Grabstelle hatte der Schauspieler bereits vor Jahren selbst ausgesucht. Besonders wichtig war dem Berg-Liebhaber dabei der Alpenblick.

Trauerfeier für Siegfried Rauch im oberbayerischen Habach

mh mit Material der dpa

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser