Ihr Verlobter stürzte mit Hubschrauber in den Tod

Zwei Jahre nach Tod von Arch: So geht es GNTM-Model Miriam Höller heute

+
  • schließen

Stuntfrau und Model Miriam Höller musste in den vergangenen zwei Jahren einige Schicksalsschläge einstecken. In der VOX-Sendung Shopping Queen gab sie am Sonntag Einblick, wie es ihr nach dem Tod ihres Verlobten Hannes Arch ging und warum sie nie aufgab:

2016 war wohl das schwerste Jahr überhaupt für Model und Stuntfrau Miriam Höller überhaupt. Im Juli bracht sich die blonde Schönheit bei einem Fotoshooting beide Beine. In High Heels sollte sie von einem einen Meter hohen Podest hüpfen. „Es ist unfassbar. Zehn Jahre lang mache ich waghalsige Stunts. Dann passiert es bei einem unspektakulären Shooting", sagte sie damals im Bild-Interview.

Hannes Arch war ihre große Liebe

Doch damit nicht genug: Nur wenige Wochen nach ihrem Unfall verunglückte ihr Verlobter, der österreichische Kunstflieger Hannes Arch tödlich. Er war mit einem Hubschrauber im hochalpinen Gelände in der Region Hohentauern nachts gegen eine Felswand geprallt und danach abgestürzt. Mit Arch an Bord des Helikopters: Reinhard B. (62), der bei dem Absturz schwer verletzt wurde. Gegenüber Bild.de schilderte der 62-Jährige den verhängnisvollen Flug: "Hannes hat sich durch das Gelände getastet, nur mithilfe der Scheinwerfer." Plötzlich sei vor ihnen eine Felswand aufgetaucht. "Er stieß einen Todesschrei aus, den vergesse ich nie." Nach dem Unglück habe Reinhard B. stundenlang auf die Rettung gewartet. 

Nur Tage nach dem Tod ihres Verlobten nahm Miriam Höller emotional auf Facebook Abschied. “Vor einigen Tagen habe ich meinen Lebenspartner, meine große Liebe, meinen Halt verloren”, beginnt Höller ihren ganz persönlichen Nachruf. “Wie kann man fliegen mit nur einem Flügel? Wie kann man gehen mit nur einem Bein?”, fragt sie und bedankt sich anschließend für die zahlreichen Nachrichten ihrer und Archs Fans. Danach folgt eine rührende Liebeserklärung:

Miriam Höller war kurz davor aufzugeben

Nach diesen beiden Ereignissen stürzte Höller in ein tiefes Loch. Bei der VOX-Sendung "Promi Shopping Queen", ausgestrahlt am letzten Sonntag, schildert sie, wie ihr es damals erging: „Ich war an einem Punkt, an dem ich gesagt habe: ,Ich möchte nicht mehr. Ich gebe auf.‘ Aber das ist der falsche Weg. Das ist ziemlich feige.“ Als sie ihren Mitstreiterinnen Barbara Becker und Schauspielerin Anne-Sophie Bries ein weißes Kleid aus ihrem Kleiderschrank präsentiert, kämpft Höller mit den Tränen: „Das weiße Kleid ist ganz besonders für mich. In diesem weißen Kleid habe ich meinen Mann kennengelernt …“ 

Doch Höller kämpfte sich zurück ins Leben und fand auch ihr Lächeln wieder: „Die, die gegangen sind, sehen uns ganz bestimmt. Und die sollen ja stolz sein.“

mh

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser