Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Streaming

Amazon Prime Video: Oscar-nominierter Film jetzt kostenlos online verfügbar

Bei Amazon Prime Video können gekaufte Filme wieder aus dem Nutzerkonto verschwinden - ohne dass sie bereits angesehen wurden
+
Bei Amazon Prime Video steht ein Anwärterfilm für einen Oscar nun kostenlos zum Streamen zur Verfügung.

Amazon Prime Video hat ein Geschenk für alle Film-Liebhaber. Ein für den Oscar nominierter Film ist aktuell gratis im Stream zu sehen.

Die diesjährige Oscar-Preisverleihung findet am 26. April statt. In der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“ ist unter anderem „Time“ nominiert. Amazon hat den Film nun im Netz kostenlos zur Verfügung gestellt – und das auch für diejenigen ohne Prime-Abo.

Amazon Prime Video stellt „Time“ kostenlos auch bei YouTube zur Verfügung

„Time“ ist nicht nur in der Streaming-Bibliothek von Amazon Prime Video* verfügbar sondern momentan auch auf dem offiziellen YouTube-Kanal. Dort lässt sich der Film ohne Anmeldung gratis ansehen. Höchstwahrscheinlich wird „Time“ aber nur für eine begrenzte Zeit auf YouTube verfügbar sein. Der Grund dafür ist vermutlich, dass der Oscar-Anwärter einem größeren Publikum zugänglich gemacht werden soll, um so womöglich weitere Stimmen für die Academy Awards gewinnen zu können. Außerdem ist es für Prime Video selbst ebenfalls eine geeignete Werbemaßnahme.

Neben „Time“ sind als „Bester Dokumentarfilm“ ebenfalls folgende Titel für den Oscar nominiert: „Kollektiv – Korruption tötet“, „The Mole Agent“, „Mein Lehrer, der Krake“, „Sommer der Krüppelbewegung“. Letztere zwei sind beim Prime-Video-Konkurrenten Netflix verfügbar.

Welche nominierten Filme sonst noch bei Streamingdiensten zu sehen sind, verraten wir in einem separaten Artikel.

Lesen Sie auch: Absetzung beschlossen: Amazon Prime Video verliert beliebte Serie nach nur wenigen Staffeln.

„Time“: Darum geht es in der Doku

Produziert und inszeniert von Garrett Bradley, folgt „Time“ der Geschichte von Sibil „Fox“ Richardson, die für die Freilassung ihres Mannes Rob kämpft, der wegen seiner Beteiligung an einem bewaffneten Raubüberfall eine 60-jährige Haftstrafe verbüßt – obwohl niemand bei der Tat verletzt wurde. Sibil selbst saß dreieinhalb Jahre als Mittäterin im Gefängnis. Die Doku demonstriert, wie stark sich das Leben des Verurteilten und seiner Angehörigen durch die Haftstrafe verändert. Außerdem wirft der Film Licht auf die rassistischen Vorgehensweisen des Justizsystems der USA, bei denen nicht jeden Straftäter gleich behandelt wird.(ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Last One Laughing bei Amazon Prime Video: Wird es eine 2. Staffel geben?

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Kommentare