Überraschende Nachricht

Schlimme Nachricht von Bachelorette Gerda: Fans sind schockiert - „Schon während des Urlaubs beschlossen, ...“

+
Gehen künftig getrennte Wege: „Bachelorette“ Gerda Lewis und Keno Rüst. 

Im Bachelorette-Finale 2019 überreichte Gerda Lewis ihrem Keno die letzte Rose. Doch wenige Wochen später gehen die beiden schon wieder getrennte Wege.

Update vom 15. Oktober 2019: Im Finale war sich „Bachelorette“ Gerda Lewis noch vollkommen sicher, in Keno Rüst ihren Traummann gefunden zu haben. Doch schon wenige Wochen später gibt es von den beiden traurige Nachrichten: Das Paar hat sich getrennt.

Schon damals im Fernsehen gestand Gerda, dass es bis zur Ausstrahlung des Finales eine harte Probe gewesen sei, die Beziehung geheim zu halten. Die Kuppelshow wurde bekanntlich schon Monate vor der TV-Ausstrahlung fertiggedreht. Jetzt ist die Liebe zu ihrem Auserwählten endgültig zerbrochen. Und mit Tim wurde Gerda auch noch in Straßburg gesichtet

„Bachelorette“ 2019: Gerda und Keno gehen getrennte Wege

Auf Instagram ließ die hübsche Blondine die Bombe platzen: „Liebe Community, ich möchte euch mitteilen, dass Keno und ich uns getrennt haben. Wir haben schon während des L.A.-Urlaubs beschlossen, in Zukunft getrennte Wege zu gehen.“ Dort verrät Gerda auch, warum es mit den beiden letztendlich nicht funktionierte: „Wir haben in diversen Alltagssituationen und besonders im Urlaub gemerkt, dass wir eher als Freunde zueinander stehen.“

Auf Instagram äußert sich Gerda Lewis zur Trennung von Keno.

Auch Keno postete kurze Zeit später etwas Ähnliches. Somit ging das vermeintliche Traumpaar schon im Liebesurlaub getrennte Wege.

„Bachelorette“ 2019: Gerda und Keno sind noch ein Paar

Update vom 6. September 2019: Endlich dürfen die beiden Turteltauben in der Öffentlichkeit kuscheln. Wie am 5. September im TV zu sehen war, hat sich Bachelorette Gerda Lewis für den 28-jährigen Keno entschieden. Auch zwei Monate nach der finalen Rosenvergabe sind Gerda und Keno noch ein Paar. Das zeigt beispielsweise ein sehr privates Foto, dass Gerda Lewis auf Instagram am Tag nach der Ausstrahlung des Finales postete. Im Schlabbershirt sitzt die Blondine auf ihrem attraktiven Projektingenieur. Keno und seine Bachelorette lächeln beide, scheinbar kurz vor dem nächsten dicken Kuss.

Wie nahe sich das Pärchen während der Kuppelshow kam, wird in der Fernsehsendung nicht eindeutig geklärt - auch wenn Keno und Gerda eine Nacht auf den Seychellen miteinander verbracht haben. Nach diesen verheißungsvollen Szenen sagt Keno: „Wie sagt man so schön, ein Gentleman schweigt und genießt. Vielleicht kann sich der eine oder andere schon denken, was passiert ist.“ Für den versierten Reality-TV-Gucker eine eindeutige Aussage. 

„Bachelorette“: Keno und Gerad verbrachten Nacht auf den Seychellen

Klarheit über den Zeitpunkt des ersten Geschlechtsverkehrs mit Keno Rüst schafft Gerda Lewis auf Instagram. In einem Live-Video, das die Ex-GNTM-Kandidatin auf der Plattform startete, fragte ein Follower prompt, ob diese schöne Nebensache bereits während der Dreharbeiten passiert war.

Erst scheint Gerda perplex und möchte ihre Fans weiter im Ungewissen lassen. „Das verraten wir nicht.“ blockt Gerda Lewis ab. Doch dann verrät sie, dass genau das Gegenteil von dem, was Keno in der Show angedeutet hat, passiert war: Erst nach dem Finale sind Keno und Gerda intim geworden. Das Warten hat sich gelohnt - nun scheinen Gerda und Keno überglücklich auf dem Weg in den gemeinsamen Urlaub nach Berlin. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

First trip together ✈️ BLN

Ein Beitrag geteilt von Gerda Lewis (@gerda.jlewis) am

Außerdem hat RTL enthüllt, wer der neue Bachelor 2020 wird - er heißt Sebastian Preuss. Es gibt auch bereits einigeInfos zu „Bachelorette“ 2020.

Bachelorette Gerda über das nervige Versteckspiel mit Keno nach dem Finale

Update vom 5. September 2019, 21.19 Uhr: Gerade erst haben Bachelorette Gerda und ihr Auserwählter Keno die RTL-Kuppelshow als Paar verlassen, schon zweifeln die ersten Skeptiker, ob ihre Beziehung wirklich von Dauer sein kann. Zugegeben, ihren Vorgängerinnen ist es auch noch nicht gelungen, über das Dating-Format die ewige Liebe zu finden, aber dürfen die Fans des diesjährigen Paares auch nicht auf deren Glück hoffen? Gut zwei Monate nach der krönenden Vergabe der letzten Rose haben sich Gerda und Keno in einem gemeinsamen Interview nun über ihre wahren Gefühle gesprochen und erzählt, wie es ihrer Liebe in der letzten Zeit so erging. 

Gerda und Keno: Erste Bewährungsprobe nach dem Finale überstanden

Vor wenigen Stunden konnten die Bachelorette-Fans beim großen Finale auf RTL noch mitfiebern, doch in Wirklichkeit hat Gerda ihre Entscheidung schon vor längerem getroffen, denn die Staffel wurde bereits vor einiger Zeit abgedreht. 

Die Zeit, die seit dem bis zur Ausstrahlung des Finales vergangen ist, ist laut des Gewinners nicht leicht gewesen: „Wir saßen oft nur zu Hause rum - selbst, wenn wir mal was kochen wollten und dazu einkaufen gehen mussten, konnten wir das nicht zu zweit machen“, erklärt Keno nun im Interview mit dem Portal watson.  

Dieses knapp zweimonatige Versteckspiel sei in jedem Fall eine „Herausforderung“ gewesen - „gerade für den Beginn einer Beziehung, wenn man sich zusammen etwas aufbauen möchte“, wie Keno betont. 

Doch genau damit können sie ja jetzt endlich starten: „Wir sind auf einfach froh, dass diese Zeit jetzt vorbei ist und wir in Zukunft vieles gemeinsam machen können“, freut sich Gerdas Auserwählter.

„Bachelorette 2019“: So ein Finale gab es noch nie

Nun sollte dem Glück der beiden ja eigentlich nichts mehr im Wege stehen - außer vielleicht ein übler Nachgeschmack, der bleiben könnte. Schließlich war Keno der einzige Finalist, da sein Konkurrent Tim, der eigentlich die zweite Rose hätte bekommen sollen, freiwillig die Segel strich und die Show noch vor dem großen Finale verließ. 

Doch Gerdas feinfühlige, weibliche Antennen scheinen das bereits gespürt zu haben: „Ich habe [...] schon den Abstand zwischen ihm und mir gespürt und vermutet: ,Okay, wahrscheinlich wird er gehen‘“, erinnert sich die Bachelorette und sollte damit tatsächlich Recht behalten. 

„Die Situation war überfordernd“, erklärt Gerda auch weit nach Abschluss der Dreharbeiten noch. Bereits im Finale hatte sie - möglicherweise auch aus Zeitgründen in Ermangelung eines zweiten Dates mit einem weiteren Finalisten - gefühlte tausendmal betont, wie speziell das Ganze denn jetzt für sie sei und versichert, dass sich eben jetzt alles um sie und Keno drehe. 

Wie verliebt ist die Bachelorette Gerda in ihren Keno?

Ob der ihr allerdings so wirklich den Kopf verdreht hat, bleibt auch im Interview einige Wochen nach der letzten Nacht der Rosen irgendwie noch schwer zu sagen. So könne Gerda die Frage, ob es für sie nach Tims Ausstieg überhaupt noch zur Debatte gestanden hätte, Keno nicht zu nehmen, nicht zu hundert Prozent beantworten, „weil die Situation eben so ist, wie sie ist. Die Ereignisse überschlugen sich in dem Moment, sodass ich währenddessen gar nicht denken konnte: ,Okay, Keno bekommt ohnehin die letzte Rose.“ Trotzdem aber versichert die Blondine, ihre Gefühle für den Gewinner seien „sehr, sehr stark“ gewesen. 

„Ja, natürlich würde ich von meinem heutigen Standpunkt aus sagen, dass Keno, selbst wenn Tim nicht gegangen wäre, auch so die letzte Rose bekommen hätte“, beteuert Gerda, um dann recht unromantisch nachzulegen: „Weil aber meine Entscheidung jetzt schon getroffen ist.“ 

Natürlich lässt sich im Nachhinein immer nur schwer spekulieren, was hätte sein können, aber es ist jetzt alles nur so, weil es jetzt eben schon so ist? Eine wahre Liebeserklärung klingt wohl anders. Später betont sie allerdings lachend, dass sie „glücklich miteinander“ seien, weshalb eine Teilnahme der beiden in der neuen Staffel von „Bachelor in Paradise“ erstmal definitiv ausgeschlossen ist. Wenigstens das wäre also schon mal geklärt. 

Sind Gerda und Keno noch zusammen? - Bachelorette irritiert mit Aussage zu Beziehung

Update vom 5. September: Nach dem Finale ist vor dem großen Wiedersehen - zumindest bei der Bachelorette. Sechs ausgeschiedene Kandidaten sowie Gewinner Keno mit Bachelorette Gerda saßen auf der Couch und sprachen über die diesjährige Staffel.

Dabei wurde es vor allem zum Ende der Show spannend. Als Moderatorin Frauke Ludowig Keno auf die Gerüchte ansprach, er hätte eine kleine Tochter, verneinte der das - nur um im nächsten Atemzug doch ein Kind zu gestehen. „So ist das nicht ganz richtig“, meinte der Dürener. „Das mit dem Kind stimmt, es ist aber ein Junge.“ Er würde auch für seinen Sohn sorgen.

Gerda und Keno: Bachelorette-Gewinner macht ein Geständnis

Allerdings wollte er das „zum Schutz des Kindes“ nicht in die Öffentlichkeit tragen, sodass das für ihn „kein Thema vor laufender Kamera“ gewesen sei. „Auch mit Gerda habe ich da ausführlich drüber gesprochen, als wir mal die Zeit dazu hatten“, so Keno weiter. Dabei betonte er, dass das Gespräch „ohne Kameras“ stattgefunden habe. 

Was Gerda wohl dazu sagt? „Gerda hat das bestimmt total positiv aufgenommen“, weiß Moderatorin Frauke Ludowig oder tut zumindest so. Die Bachelorette nickt dabei nur ganz verlegen. Ob das also stimmt? 

Gerda und Keno: Bachelorette bestätigt, dass die beiden ein Paar sind

Während Kenos Erklärung zu seinem Kind schaute Gerda jedenfalls ganz schön abwesend und verzog keine Miene. Zu Beginn der aktuellen Staffel wirkte die Bachelorette zumindest nicht besonders begeistert darüber, dass Kandidat Jan ein Kind hatte. Der 27-Jährige bekam gleich in der ersten Nacht keine Rose - etwa wegen seines Sprösslings? Ob sie also wirklich d‘accord mit Kenos Sohn ist? 

Noch brennender interessierte alle die Frage, nach dem Beziehungsstatus des Paares. „Ja, wir sind zusammen“, gestand Gerda mit einem Lächeln und nahm Kenos Hand in ihre. Danach folgte aber eine irritierende Offenbarung.

Gerda und Keno: Bachelorette mit schockierender Offenbarung

„Ich muss ehrlich sagen: Es ist eine super krasse Belastungsprobe für die Beziehung, sich zwei Monate lang komplett zu verschanzen.“ Dann folgte die Bombe: „Irgendwann weiß man nicht mehr was man reden soll, was man machen soll. Man ist eingesperrt.“ Haben sich die Verliebten schon nach zwei Monaten nichts mehr zu sagen?

So meinte Gerda das wohl nicht. „Danach freut man sich über alles, was man zusammen macht“, verrät die Ex-GNTM-Kandidatin. „Wir haben sogar schon einen Urlaub gebucht.“ Der wird sie und ihren Liebsten für zwei Wochen nach Amerika führen.

Auch das Thema Zusammenziehen kam in der Sendung auf. „Wir haben auf jeden Fall schon darüber gesprochen“, sagt Keno, der aktuell in Düren wohnt. Gerda lebt hingegen in Köln, wo das Paar auch zusammenziehen möchte - allerdings noch nicht jetzt. Gerda und Keno behalten zunächst ihre Wohnungen.

Sind Bachelorette Gerda und Keno noch zusammen?

Erstmeldung vom 4. September: Über Wochen konnte Bachelorette Gerda Lewis ihren Favoriten aus 21 Männern auswählen - wer ihr Herz erobert hat, ist schon einige Tage vor der Free-TV-Ausstrahlung des großen Finales durchgesickert. Denn auf TV Now konnten Premium-Abonnenten das Finale schon seit Tagen sehen. 

Bachelorette Gerda Lewis und ihr Auserwählter: Sind die beiden nach dem Finale noch zusammen?

Keno Rüst aus Düren konnte das Herz der ehemaligen GNTM-Kandidatin erobern und bekommt von ihr die letzte Rose überreicht. Keno war schon in den Wochen vor dem Finale als Favorit gehandelt worden. Er und Gerda verstanden sich offensichtlich sehr gut, verbrachten diverse Dates miteinander, bei denen sie stets intensiven Körperkontakt suchten.

Eine wirkliche Wahl hatte Gerda in der letzten Episode aber eigentlich nicht mehr. Polizist Tim hatte freiwillig auf den Finaleinzug verzichtet - somit war Keno der einzige Mann, der zum Schluss übrig blieb. Annehmen wollte er die letzte Rose aber trotzdem. 

Das Bachelorette-Wiedersehen auf RTL - Das große Geheimnis wird gelüftet

Ob das Liebesglück der beiden allerdings auch nach der Aufzeichnung der TV-Show hält, ist offiziell noch nicht bestätigt. Wie die AZ berichtet, sollen die beiden aber auch nach der Show noch glücklich verliebt sein und schon für mehrere Veranstaltungen gebucht sein.

Eine endgültige Antwort auf die Frage, ob Gerda und Keno noch zusammen sind, wird aber erst das RTL-Special „große Wiedersehen“ liefern. Frauke Ludowig empfängt in diesem Format liebgewonnene Kandidaten der letzten Staffel und natürlich auch Bachelorette Gerda. Ausgestrahlt wird das Treffen direkt im Anschluss an das Bachelorette-Finale am 4. September. Spätestens dann wird das Geheimnis um die Zukunft von Gerda und Keno als Paar gelüftet. 

Bachelorette 2019: Gerda Lewis liefen die Männer davon

Darunter war auch Alexander Hindersmann, der Gewinner der letzten Bachelorette-Staffel. Er wollte sein Glück auch mit der Bachelorette 2019 versuchen, sah für sich allerdings keine Zukunft mit der Bachelorette. Eine bekannte Ex-“Bachelorette“ gibt unterdessen pünktlich zum Oktoberfest 2019 Obenrum-Tipps für die Wiesn: „Schön einmassieren“.

agr

Zurück zur Übersicht: Film, TV & Serien

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT