Auf den Höfen geht es rund

„Bauer sucht Frau“: Die ersten Küsse und eine überraschende Abreise beim „Land-Bachelor“

Während sich Bianca und Thomas K. langsam näher kommen, muss sich Jungbauer Patrick schweren Herzens von Antonia verabschieden.
+
Während sich Bianca und Thomas K. langsam näher kommen, muss sich Jungbauer Patrick schweren Herzens von Antonia verabschieden.

Die neue Staffel der von „Bauer sucht Frau“ hat es in sich. Der „Land-Bachelor“ Patrick muss sich überraschend und unfreiwillig von Antonia verabschieden. Bei den anderen Single-Bauern gibt es dagegen die ersten romantischen Küsse:

Neun Landwirte und eine Bäuerin hoffen in der 16. Staffel von „Bauer sucht Frau“ die große Liebe zu finden. Damen- beziehungsweise Männerbesuch haben bereits Geflügel- und Weinbauer Rüdiger, Rinderwirt Lutz, Pferdewirtin Denise, Jungbauer Patrick, Grünlandbauer Thomas und Kartoffelbauer Peter. Beim wem die Landluft bereits knistert:

Geflügelbauer Rüdiger zeigt sich von Tatjana begeistert

Bevor es in den Hühnerstall geht, überrascht Geflügelbauer Rüdiger seine Hofdame Tatjana (48) mit einem liebevoll gedeckten Frühstückstisch. Im Stall muss ein Bereich für eine neue Küken-Lieferung vorbereitet werden. Beim Einstreuen der leeren Fläche liefern sich die beiden eine lustige Schlacht.

350 neue Küken bekommen bei Geflügelbauer Rüdiger (kniend) ein neues Zuhause. Tatjana begeistert Rüdiger mit ihrer behutsamen und ruhigen Art.

Und dann begeistert die Nageldesignerin Rüdiger mit ihrer behutsamen und ruhigen Art. Genauso wie Rüdiger kümmert sich die gebürtige Russin mit viel Gefühl um die 350 neuen Küken und zeigt ihnen ihr neues zu Hause. „Diese kleinen Tiere, die erfordern viel Verantwortung“, so Rüdiger. „Man könnte Tatjana bedenkenlos mit den Tieren alleine lassen. Sie macht alles richtig aus dem Gefühl heraus. Es war einfach schön, sie zu beobachten. Sie wird mit jedem Tag interessanter für mich!

„Bauer sucht Frau“: Erster Kuss bei den Schottland-Fans Lutz und Steffi

Rinderzüchter Lutz aus Sachsen und seine Hofdame Steffi (54, gelernte Erzieherin aus dem Ruhrgebiet) kommen sich immer näher. Nicht nur, dass der 52-Jährige sein jüngstes Kalb nach seiner Hofdame benennt, auch erobert er mit seiner liebevollen Art ihr Herz im Sturm.

Der erste Kuss: Rinderzüchter Lutz aus Sachsen und Hofdame Steffi im Glück.

Nachdem Steffi sich überwunden hat und den Sitzrasenmäher gefahren ist, schnappt sich Lutz die Erzieherin und küsst sie zum ersten Mal. „Ich habe es genossen und ich habe gemerkt, der Lutz küsst gut“, so Steffi verlegen. Und Lutz ergänzt: „Wir hatten beide viel Freude an unserem ersten Kuss und ich glaube, der bleibt für immer in Erinnerung.“ 

Ernste Absichten? Pferdewirtin Denise stellt Till erneut zur Rede

Pferdewirtin Denise will weiter wissen, wer besser auf ihren Hof passt: Bademeister Till (31) oder Zeitsoldat Sascha (29): „Bei Till werde ich noch nicht so ganz schlau. Ich weiß nicht, ob er ernste Absichten hat oder ob er nur auf Show aus ist!“ Die 32-Jährige lässt die beiden Männer die Pferdekoppel erweitern. Doch das geht nach hinten los. Die beiden Herren kämpfen eher gegeneinander, so dass an Tills Seite des Zauns ein paar Pferde entwischen.

Denise testet Till und versucht herauszufinden, ob er es schafft die Hufe eines ihrer Pferde zu säubern.

Bevor Denise dann sehen will, wie Till die Hufe eines ihrer Pferde säubert fühlt sie dem 31-Jähigen auf den Zahn: „Ich würde gerne wissen, ob ich als Frau für dich in Frage kommen würde und wie groß dein Interesse an mir ist.“ Till wird verlegen: „Du entsprichst quasi meinem Beuteschema. Groß, blond, blaue Augen – finde ich einfach mega! Ich würde mir gerne auf jeden Fall mehr wünschen, dass wir mehr übereinander erfahren.“

Doch anders als Sascha hat Till da noch keine Gelegenheit genutzt. „Wir sind ja noch ein bisschen hier und vielleicht werde ich da noch die Initiative ergreifen“, verspricht Till. Und Denise gesteht: „Zwischendurch sind da Momente, da guckt er mich an und da kribbelt es bei mir von der Fußspitze bis in die letzte Haarspitze. Aber generell hätte ich mir gewünscht, dass er mehr Chancen nutzt, da ist Sascha deutlich taffer!“ 

Folge verpasst?

Bei TVNOW könnt ihr alle „Bauer sucht Frau“-Folgen ansehen

Eifersuchtsdrama bei Jungbauer Patrick: Antonia wirft freiwillig das Handtuch

Patrick zeigt seinen drei auserwählten Hofdamen seine Rinder. Wieder ist es Antonia, die eindeutig die Nähe zu dem 24-Jährigen sucht. „Die Antonia ging ja wieder sehr forsch an die Sache ran, hat auch gleich Patricks Nähe gesucht. Mich nervt es sehr, dass sie immer gleich so ran geht und uns damit eigentlich keine Chance gibt“, erklärt Mitkonkurrentin Julia (25, Zahnmedizinische Angestellte aus München).

Patrick aus Baden-Württemberg mit seinen drei Auserwählten: Julia (25, l.) aus Bayern, Sofia (22) aus Baden-Württemberg und Antonia (20, r.) aus Niedersachsen

Und wie findet Patrick die eindeutige Anmache der Blondine? „Antonia hat keine Hemmungen und versucht alles, um mich zu bekommen. Es ist schon toll, wenn sich da jemand so Mühe gibt“, freut sich Patrick. Der Jungbauer macht aber auch keinen Hehl daraus, dass er auch die zurückhaltende Art von Julia und die landwirtschaftliche Erfahrung von Sofia (22, Tiermedizinische Fachangestellte vom nördlichen Bodensee) anziehend findet. „Julia ist die Zurückhaltende. Das macht es für mich spannend. Stille Wasser sind tief. Und Sofia kennt sich ja schon mit Tieren aus und kommt aus der Landwirtschaft. Von der Basis stimmt das schon, das würde super matchen!“

Antonia erklärt Patrick, dass sie mit dem Dreiergespann nicht zurecht kommt und abreisen will.

Antonia entgeht nicht, dass Patrick nicht nur sie toll findet. Die Kosmetikerin fasst deshalb einen Entschluss. „Ich komme mit dem Dreiergespann, mit der ganzen Situation hier nicht zurecht. Ich bin zu instabil mich mit ihnen zu messen. Ich komme mit dem Konkurrenzkampf um einen Mann nicht klar. Ich habe einfach Angst, dass er sich für eine andere entscheiden könnte“, gesteht sie weinend. „Deswegen will ich dir sagen, dass ich heute noch nach Hause fahren möchte.“ Patrick ist überrascht und traurig, merkt aber, dass Antonias Entscheidung steht: „Mir bleibt ja keine andere Möglichkeit, als deine Entscheidung zu akzeptieren ...“ 

Thomas und Bianca kommen sich nach Schwierigkeiten näher 

Sei es beim Mähen des Feldes oder beim Treckerfahren - Thomas K. (42) und Bianca harmonieren und haben sehr viel Spaß. Doch etwas fehlt der 45-Jährigen. „Das passt super, wir haben einen Haufen Spaß, aber mir fehlt ein Signal von dir, das mir zeigt, du bist es!“ Das macht den Nebenerwerbslandwirt nachdenklich: „Ich kann das halt nicht so zeigen.“

Beim Abendbrot stellt Bianca Thomas K. zur Rede: Was empfindet er für sie?

Daher will er jetzt Taten statt Worte sprechen lassen. Aus einem großen Holzklotz sägt der Hesse ein Herz und überrascht seine Bianca damit: „Das soll dir sagen, dass mein Herz jetzt dir gehört!“ Glücklich küssen sich die beiden. „Ich habe noch nie ein so tolles Geschenk bekommen. Vielen, vielen Dank“, so Bianca zu Tränen gerührt. Thomas geht es genauso: „Ich werde jetzt auch meinen Lottoschein wegschmeißen. Brauch‘ ich nicht. Ich habe jetzt alles, was ich will!“ 

Kartoffelbauer Peter lädt fünf Frauen zum Dating ein

Kartoffelbauer Peter (34) aus Nordrhein-Westfalen hat sich fünf Frauen zum Dating in die Nähe seines Hofes eingeladen. Nacheinander lernt er Jana (33), Alina (29), Johanna (29), Maren (27) und Sarah (31) beim Speeddating kennen. Inka Bause will dann von ihm wissen, welche Dame er gerne zur Hofwoche zu sich einladen möchte. „Das ist echt nicht einfach“, so Peter.

Kartoffelbauer Peter (34) aus Nordrhein-Westfalen und Alina (29) aus Nordrhein-Westfalen

Aber ich werde Alina mitnehmen! Ich freue mich, sie kennenzulernen. Sie lächelt sehr viel, das begeistert mich. Mit Alina wird es bestimmt nicht langweilig. Und mit ihrem kessen Auftreten hält sie mich bestimmt gut auf Trab.“ Die Erziehungswissenschaftlerin aus dem Kreis Soest freut sich sehr: „Ich bin sprachlos, wirklich!“

Die nächste Folge von „Bauer sucht Frau“ läuft am Montag, 16. November, um 20.15 Uhr auf RTL.

jg

Kommentare