Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Er vergraulte zwei Hofdamen

Bauer sucht Frau: Dirk macht schweren Fehler – Ex-Kandidaten üben Kritik

Dirk und Hofdame Sophie sitzen im Gras und sprechen über die Hofwoche in der 17. Staffel von „Bauer sucht Frau“.
+
Auch in Sophie findet Dirk in „Bauer sucht Frau“ nicht die große Liebe.

Die Hofwoche in „Bauer sucht Frau“ endete für Landwirt Dirk gleich zweimal im Desaster. Drei Ex-Teilnehmer der Show haben dazu eine deutliche Meinung.

In der 17. Staffel von „Bauer sucht Frau“ wird es für Dirk aus Schleswig-Holstein am Ende kein Happy End geben. Der Landwirt hatte in der aktuellen Staffel gleich zwei Frauen vergrault. In Folge 4 verkündet erst Saskia ihr Show-Aus, nachdem Dirk gleich mehrfach einen verletzenden Satz zu ihr gesagt hatte. Und auch Hofdamen-Nachschub Sophie macht kurz nach ihrer Anreise in Folge 5 der RTL-Show klar, dass sie sich keine gemeinsame Zukunft mit Dirk nach „Bauer sucht Frau“ vorstellen kann.

Offenbar soll der 24-Jährige auch in Gesprächen mit Sophie viel über andere Frauen gesprochen haben, die sich für ihn beworben hätten. Mehrere ehemalige Kandidaten von „Bauer sucht Frau“ finden Dirks Verhalten in der 17. Staffel gar nicht gut. Mehr noch, für seinen Auftritt erntete Dirk von den einstigen „Bauer-sucht-Frau“-Teilnehmern scharfe Kritik* über welche echo24.de im verlinkten Artikel ausführlich berichtet. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare