Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neue Folgen der Kuppelshow

Romantische Zukunftspläne und harte Entscheidungen bei „Bauer sucht Frau“

Bauer sucht Frau 2022 - Folge neun und zehn
+
Während einige Paare der 18. Staffel von „Bauer sucht Frau“ bereits von einer gemeinsamen Zukunft träumen, gibt es bei anderen harte Entscheidungen.

Während bei Rindermastwirt Maik die Hofwoche gerade erst startet, geht sie bei einigen Landwirten schon wieder zu Ende. Dadurch kommt es neben romantischen Zukunftsplänen auch zu teils harten Entscheidungen.

Die Hofwochen der 18. Staffel von „Bauer sucht Frau“ sind in vollem Gange. So knisterte es bei den ersten Landwirten bereits ordentlich und Jungbauer Max nahm all seinen Mut zusammen und fragte Anna, ob sie offiziell seine Freundin sein will. Während bei Heumilch- und Biobauer Martin die Hofwoche mit Carola gerade erst startete, gab es bei Michael K. und Jan sowie bei Michael N. und Mandy jeweils endlich den ersten Kuss.

„Bauer sucht Frau“: Verspäteter Hofwochen-Start bei Maik

In den Folgen am Montag und Dienstag (7. und 8. November) war dann auch Rindermastwirt Maik zu sehen, der seine Teilnahme beim Scheunenfest im letzten Moment absagen musste. „Die Frau, die ich einladen wollte, konnte leider nicht. Aber ich habe noch weitere Briefe bekommen“, so der 30-Jährige.

Rindermastwirt Maik zeigt Katrin seine Kühe. Katrin kennt das Leben auf einem Hof und es harmoniert zwischen ihr und Maik.

Aus den Zuschriften hatte sich der Landwirt dann Katrin ausgesucht, die für die Hofwoche mit dem eigenen Auto direkt zu ihm anreiste. Zwischen der Produktmanagerin, die das Leben auf einem Hof kennt, und Maik harmonierte es sofort.

So zeigte er der 26-Jährigen verschiedene Arbeiten auf dem Hof und ließ sie sogar ans Steuer seines Traktors. Ganz zuversichtlich meinte Maik: „Ich wünsche mir, dass das mit der Katrin noch mehr wird. Ich habe ein ganz gutes Gefühl.“

Überraschendes Wiedersehen mit Viehwirt Theo

Ein überraschendes Wiedersehen gab es auch mit Theo. Der Viehwirt hatte beim Scheunenfest seine beiden Frauen abgewiesen und war alleine nach Hause zurückgekehrt. Völlig überraschend lernte er danach im Sommer Andrea, die nur rund 30 Kilometer entfernt wohnt, kennen und lieben.

Viehwirt Theo aus Nordrhein-Westfalen und Andrea.

Die 52-jährige Landwirtschaftsmeisterin aus Rheinland-Pfalz bewirtschaftet ihren eigenen Hof und versorgt 180 Milchkühe sowie 150 Rinder. „In meinem Leben hat es eine Riesenwendung gegeben, denn es gibt eine neue Frau. Da freue ich mich riesig drüber. Wir kennen uns jetzt sechs Wochen und es passt einfach!“, so Theo strahlend.

Auch Andrea zeigte sich sehr begeistert: „Wir sehen uns im Prinzip sieben Tage die Woche. Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass es jemanden gibt, bei dem es so harmoniert.“

Besonderer Besuch bei Ammenkuhhalter Jörg

Ganz besonderen Besuch erwarteten derweil Ammenkuhhalter Jörg und Patricia. Denn Manuel, Patricias Sohn, kam vorbei. Die 40-Jährige freute sich zudem sehr, dass Manuel die Umarmung von Jörg zur Begrüßung erwiderte: „Manuel ist Asperger Autist. Autisten mögen eigentlich keinen Körperkontakt.“

Patricia und Ammenkuhhalter Jörg freuen sich, dass Patricias Sohn Manuel (15, l.) und Jörgs Sohn Niklas (9, r.) sich endlich kennenlernen.

Zusammen mit Jörgs Sohn Niklas ging es dann auf die Kuhweide. Dort arbeiteten alle Hand in Hand zusammen und somit meisterte die neue Patchwork-Familie das erste Kennenlernen mit Bravour.

Dramatische Wendung bei „Bi-Landwirt“ Michael K.

Bei Michael K., dem ersten offenen bisexuellen Landwirt in der Geschichte von „Bauer sucht Frau“ und Jan gab es dagegen eine dramatische Wendung: „Ich habe Angst, verletzt zu werden“, gestand der Wahlhamburger unter Tränen dem 28-jährigen Fleckviehzüchter bei einem Ausflug am Rhein. Michael K. versuchte ihn zu trösten, ging am gleichzeitig emotional auf Distanz: „Das waren so viele Ängste und Gedanken von ihm, die mich eher auf Abstand drücken.“

Jan (links) und Fleckviehzüchter Michael K. gehen in Zukunft getrennte Wege.

Einen Tag später hatte der Landwirt dann einen Entschluss gefasst und gestand Jan: „Ich möchte nicht die Person sein, dass du bereust, alles aufgegeben zu haben. Ich glaube, es geht uns beiden besser, wenn wir unterschiedliche Wege in der Liebe gehen.“ Jan konnte seine Enttäuschung über die Abfuhr nicht zurückhalten und weinte hemmungslos.

Freundschaft statt Liebe bei Loretta und Tade

Nachdem Loretta, Pferdewirtschaftsmeisterin mit Schwerpunkt Landschaftspflege, Sascha, gezeigt hatte, wie man Moorpflege betreibt, gings zur Entspannung auf eine turbulente Kanufahrt.

Doch obwohl sich beide bei der Hofwoche gut verstanden hatten, zogen sie am Ende das gleiche Fazit: „Wir verstehen uns wirklich gut, aber es sind jetzt nicht die Riesengefühle da. Aktuell ist es jetzt wirklich eine Freundschaft“, brachte es Loretta auf den Punkt. Sie und der 37-Jährige wollen in Zukunft aber „auf jeden Fall in Kontakt“ bleiben.

Pferdewirtschaftsmeisterin Loretta und Sascha sind sich einig: Sie sind nicht verliebt und wollen Freunde bleiben.

Mehr als eine Freundschaft entwickelte sich auch zwischen Schafhalter Tade und Emely nicht. Die 25-Jährige gab schnell zu: „Ich habe heute gemerkt, dass wir uns super gut verstehen, aber ich denke, dass wir eher in die Richtung gute Freunde gehen.“ Tade zeigte sich davon sichtlich überrascht: „Schade, dass nicht mehr draus geworden ist.“arn

Zukunftspläne bei Arne und Antje

Auch bei Arne und Antje neigte sich die Hofwoche dem Ende zu. Der Milchbauer und die medizinische Fußpflegerin sind bis über beide Ohren verknallt ineinander und genossen jede gemeinsame Minute auf dem Hof des 31-Jährigen – sei es die Herstellung von Käse oder eine gemeinsame Pause auf der Kuhweide.

Milch- und Käsebauer Arne und Antje haben sich in der Hofwoche ineinander verliebt.

Zum Abschluss der gemeinsamen Zeit schmiedeten sie sogar gemeinsame Zukunftspläne: „Mein größter Wunsch ist es, dich weiterhin zu sehen und dich weiter in meinem Leben zu haben“, so Arne. Dem konnte Antje nur glücklich zustimmen: „Ich würde es mir auch wünschen“.

Anna Lisa verlängert die Hofwoche bei Ulf

Am Ende ihrer harmonischen Hofwoche sprachen auch Pferdewirt Ulf und Anna Lina über ihre Gefühle. „Ich freue mich, wenn du in meiner Nähe bist. Das ist einfach schön. Du hast eine tolle Ausstrahlung, hast wie ich meist gute Laune und siehst alles positiv!“, so Ulf.

Nach einer harmonischen Hofwoche reden Pferdewirt Ulf und Anna Lina über ihre Gefühle. Sie wollen sich wiedersehen.

Über diese ehrlichen Worte freute sich die tiermedizinische Fachangestellte sehr. Daher verkündigte Anna Lina kurzerhand: „Ich würde gerne noch ein paar Tage länger bleiben.“

Alle Staffeln von „Bauer sucht Frau“ gibt es zudem auf RTL+

Bauer Martins Hofdame ist enttäuscht: „Bisher spüre ich nichts“

Im schönen Allgäu half Carola dem Heumilch- und Biobauern Martin derweil bei der Arbeit. Auf dem Traktor versuchte die 54-Jährige dann auch, dem Landwirt etwas näherzukommen. Er bemerkte die Kontaktaufnahme zwar, ging aber überhaupt nicht darauf ein.

Carola und Bio- und Heumilchbauer Martin genießen bei einer Brotzeit den Feierabend.

„Ich bin für den Menschen Martin hier und ich möchte wissen, kann sich da etwas entwickeln oder nicht“, erklärte die Kundendienst-Mitarbeiterin. „Aber bisher spüre ich nichts, er macht keinerlei Anstalten. Ich hoffe, dass er doch noch mal was sagt oder mir zeigt!“ Aber auch eine Wanderung mit romantischer Brotzeit zum Sonnenuntergang änderte leider nichts an Carolas Eindruck: „Es ist von ihm kein warmes Gefühl da“.

Die nächste Folge von „Bauer sucht Frau“ läuft am Montag (14. November) um 20.15 Uhr auf RTL. Ab sofort strahlt RTL pro Woche zwei neue Folgen aus - immer montags und dienstags ab 20.15 Uhr.

jg

Kommentare