Finale der RTL-Kuppelshow

Große Gefühle und plumpes Abservieren bei "Bauer sucht Frau"

+

Beim Finale am Montagabend machte Moderatorin Inka Bause nochmal den Liebescheck. Bei wem hat es gefunkt? Und wo sind eher die Fetzen geflogen?

Mit Spannung erwartet worden ist das Finale der RTL-Kuppel-Show "Bauer sucht Frau". Ist doch diesmal so manche turbulente Hofwoche dabei gewesen. Zwölf Landwirte haben in der 13. Staffel darauf gehofft, die Liebe fürs Leben zu finden.

Bei manchen hat es geklappt, bei anderen jedoch gar nicht. Im Finale am Montagabend hat sich Moderatorin Inka Bause beim abschließenden Scheunenfest einmal umgehört, wie es in Sachen Liebe bei den Bauern aussieht.

Der charmante Schweizer André (59)

Zwischen dem Ziegenzüchter und Gymnastiklehrerin Marlies sind während der Hofwoche bereits die Funken geflogen. Aber damit die Liebe eine Chance hat, muss André seinen Hof auf Vordermann bringen. Das braucht aber Zeit - und Überwindung. "Es ist ganz viel Sympathie da, und ich hoffe, dass das Leben es schafft, euch zusammen zu halten", resümiert Moderatorin Inka Bause.

André und Marlies finden sich sehr sympathisch

Der bayerische Bio-Bauer Anton (33) aus dem Allgäu

Bei dem Bio-Bauern und Ann-Cathrin hatte alles total romantisch bei der Hofwoche begonnen. Tiefe Blicke beim Ausmisten, erste Berührungen beim Küheputzen und letztlich heiße Küsse im Heu machten Hoffnung auf mehr. Doch nun sitzt die Großstädterin alleine bei Inka Bause. "Der Anton hat mich in meiner Heimat besucht, und wir haben ein paar Tage zusammen verbracht. Aber dann bekam ich eine Nachricht, dass Schluss ist. Aber keine Erklärung", erzählt sie traurig. Der Bauer hat zum Finale lediglich eine Videobotschaft geschickt, da er zu viel zu tun hat und nicht vom Hof weg kann. Ann-Cathrins Fazit: "Die Zeit war wunderschön, aber ich bin menschlich von Anton enttäuscht."

Bio-Bauer Anton (33) und Ann-Cathrin

Der treue Traktorfan Benny (42) aus Baden-Württemberg

Bei dem Traktorfan und Kindergärtnerin Nadine hat der Liebesblitz so richtig eingeschlagen. Beide kommen gemeinsam zum Finale und schmieden eifrig Pläne für die Zukunft. "Das, was mit einem kleinen Flämmchen angefangen hat, ist ein loderndes Feuer geworden", sagt sie überglücklich. Und bekommt zugleich Freundschaftsringe von Benny überreicht: "Ich hoffe, wir stehen noch mehr durch und haben eine gemeinsame Zukunft miteinander."

Benny und seine Nadine

Gerald (31) aus Namibia

Auch bei Farmer Gerald und seiner Auserwählten Anna (27) ist alles megaschnell gegangen. Mittlerweile sind der Landwirt und die Projektleiterin verlobt. Sie hat ihm bereits ihre Heimat Polen gezeigt. Sie will bald zu ihm ziehen.

Farmer Gerald aus Namibia und seine Anna

Der liebevolle Thüringer Günter (66)

35 Jahre lang Single zu sein genügen ihm - nun will der Landwirt nicht mehr alleine sein. In Trecker-Fan ROsi scheint er die Richtige gefunden zu haben. "Als ich Rosi wiedergesehen habe, hab ich mich sehr gefreut", sagt er strahlend. "Sie ist immer noch schön anzusehen. Ich glaube, das war die richtige Wahl."

Günter und seine Rosi

Der fleißige Pferdekutscher Herbert (47) aus Ostfriesland

Gerade mal einen Tag hat es seine Auserwählte Claudia bei ihm auf dem Hof ausgehalten. Nun beim Wiedersehen würdigte der Bauer sie keines Blickes, sagte nicht mal Hallo, dabei hat er mittlerweile schon eien Neue und sollte über Claudia hinweg sein. Stattdessen wurde die attraktive Claudia direkt von anderen Kandidaten umschwärmt. Bauer Lothar: "Sie wäre mein Typ." Ende offen.

Claudia blieb nur einen Tag bei Herbert auf dem Hof

Der herzliche Hesse Klaus (56)

Zwischen dem Trecker-Fan und Tiwaporn hat es bereits während der Hofwoche so manche Differenzen gegeben. Kann das mit der Liebe bei diesen Gegensätzen funktionieren? Es kann wohl, wenn auch immer langsam Schritt für Schritt. "Was ich bisher kennengelernt hab, ist Wahnsinn“, sagt Klaus. Die Thailänderin will ihm eine Chance geben.

Klaus aus Südhessen und Thailänderin Tiwaporn

Der sympathische Milchviehhalter Klaus-Jürgen (44) vom Bodensee

Auch bei ihm und seiner Christa (41) hat es gefunkt. Als sie ihn zum Finale im feschen Dirndl überrascht, bleibt dem Landwirt die Spucke weg. Beide führen momentan eine Fernbeziehung, haben aber bereits Umzugspläne. Christa will zu ihm ziehen.

Klaus Jürgen mit seiner Christa

Der ehrliche Eifler Lothar (49)

Zwei hoffnungsvolle Kandidatinnen hatte sich der Viehzüchter zum Scheunenfest eingeladen. Doch im Gespräch zeigte sich schnell, dass die beiden auch nicht die Richtigen sind für ihn. Also fuhr er alleine wieder nach Hause. Sein Fazit: "Ich glaube, die Liebe kommt von allein."

Lothar aus der Eifel

Der bodenständige Brandenburger Micha (33)

Mit seinen brachial vertretenen Ansichten zu Frauen und Haushalt hat sich der Landwirt selbst ins Aus katapultiert. Anke und Susann hatten danach keine Lust mehr auf eine Hofwoche, wenn die nur zum Kochen und Putzen gebraucht werden. Micha war am Ende bitter enttäuscht - und tauchte beim Scheunenfest erst gar nicht auf.

Micha aus Brandenburg

Der waschechte Westerwälder Uwe (43)

Er hatte es wahrlich nicht leicht bei der Hofwoche. Seine Auserwählte Iris wollte alles umkrempeln auf seinem Hof. Und zweifelt am Ende sogar an, ob sich das für ihn überhaupt lohnt. Da war dann Schluss mit lustig bei Uwe. "Ihr Aussehen war schon sehr attraktiv, aber ihr Innerstes hat sie bei der Hofwoche gezeigt", lautet sein Fazit gegenüber Inka Bause. "Wir hatten noch einmal Kontakt, aber den hab ich dann abgebrochen. Ich musste das auch erstmal verdauen." Die beiden gehen wohl eher getrennte Wege.

Uwe und Iris gehen getrennte Wege

Der einsame Hobbybauer Reinhold (58) aus Sachsen-Anhalt

Auch für Hobby-Bauer Reinhold sind die einsamen Zeiten vorüber. In Sigrid scheint er die richtige Frau an seiner Seite gefunden zu haben. Beide sind ein gutes Team. "Die Hofwoche war top!", sagt er. "Hätte ich nie gedacht." Auch Sigrid strahlt: "Ich gehe jetzt ganz anders durchs Leben, weil ich endlich jemanden gefunden habe."

Reinhold und Sigrid

Kommentare