Video mit den lustigsten Momenten der Show

Hartwich reanimiert RTL-"Familien-Duell"

+
Daniel Hartwich wird das RTL-"Familien Duell" moderieren.

Berlin - Nach zehn Jahren Pause kommt die RTL-Sendung "Familien-Duell" mit Daniel Hartwich zurück auf die Bildschirme. Der Moderator erwartet in einer vorerst einmaligen Ausgabe prominente Gäste.

RTL haucht dem Showklassiker „Familien-Duell“ wieder Leben ein. Am 14. und 15. Juni will der Kölner Privatsender mit Moderator Daniel Hartwich (34) in Köln eine vorerst einmalige Prominenten-Ausgabe produzieren und noch im Sommer ausstrahlen, wie RTL am Dienstag mitteilte.


Die Regeln: Die Prominenten und ihre Teams müssen laut RTL die meistgenannten Antworten, die bei einer Umfrage zu Themen des alltäglichen Lebens unter 100 Personen ermittelt wurden, erraten. Die Kandidaten spielen drei Vorrunden und eine Entscheidungsrunde um den Einzug ins Finale.

Einst moderierte Werner Schulze-Erdel 2275 werktägliche Ausgaben der Show zwischen 1992 und 2003 für RTLplus und RTL, hinzu kamen einige Sondersendungen. „Ich hab es früher immer sehr gerne geschaut und fand Werner Schulze-Erdel toll“, sagte Hartwich. „Ich hoffe, dass ich meinem Vorgänger keine Schande mache.“


In der neuen Show sind unter anderem Dschungelshow-Moderatorin Sonja Zietlow, „Let's Dance“-Juror Joachim Llambi und Schauspieler Uwe Ochsenknecht zu Gast .

Eine Sammlung der lustigsten Antworten des alten "Familien-Duells" finden Sie hier auf Youtube.

Das sind die beliebtesten Showmaster

Florian Silbereisen wurde auf den 10. Platz gewählt. © dpa/ARD
Peter Frankenfeld belegt Platz 9. © dpa/ARD
Frank Elstner wählten die Zuschauer auf Platz 8. © dpa/ARD
Dieter-Thomas Heck erreichte den 7. Platz. © dpa/ARD
Talkmaster Rudi Carrell landete auf Platz 6. © dpa/ARD
Hans-Joachim Kulenkampff (re.) ist auf dem 5. Platz. © dpa/ARD
Moderator Hape Kerkeling konnte den 4. Platz für sich entscheiden. © dpa/ARD
Peter Alexander belegt den dritten Platz. © dpa
Günther Jauch ist der zweitbeliebteste Showmaster. © dpa/ARD
Thomas Gottschalk machte das Rennen und landete auf Platz 1. © dpa/ARD

dpa

Kommentare