Läuft da doch was?

Der Bachelor: Michèle nimmt Niko Griesert trotz Rauswurf in Schutz

Der Bachelor 2021: Kandidatin Michèle
+
Der Bachelor 2021: Kandidatin Michèle

Zum ersten Mal nach dem Finale trifft Niko Griesert auf Michèle. Doch während andere Frauen auf den Bachelor wütend wären, zeigt sie sich sogar verständnisvoll:

Köln – Beim großen Wiedersehen trifft Michèle de Roos (27) zum ersten Mal auf Bachelor Niko Griesert, nachdem er sie im Finale sitzen gelassen hat und Konkurrentin Mimi die letzte Rose gegeben hat. Michèle ist den Tränen nah, besonders die Rückblicke der Staffel rühren die 27-Jährige zu Tränen – zu tief scheint der Schmerz zu sitzen. Im Gespräch mit RTL-Moderatorin Frauke Ludowig gibt Michèle zu: „Wut ist es auf keinen Fall, es ist halt nicht leicht damit abschließen zu können, wenn man halt ständig daran erinnert wird, was man damals gefühlt hat“, so Michèle. „Man kann Gefühle nicht erzwingen und er hat mir ja ins Gesicht gesagt, dass er sich in eine andere Frau verliebt hat – da kann ich ihm ja kein Vorwurf draus machen“ , sagt sie weiter. Darüber berichtet MANNHEIM24*

Am Ende erfährt Michèle, dass Niko Griesert gar nicht mehr mit Mimi zusammen ist – weil er noch Gefühle für sie hegt. Er scheint auch nicht abgeneigt zu sein, die Kölnerin wiederzusehen. „Ja, aber ich glaub‘ das ist das falsche gerade“, so Niko Griesert auf die Frage, ob er den Kontakt zu Michèle suchen wird. Ob sie dem Bachelor nach all‘ dem Schmerzen verzeihen kann, wird sich zeigen. (jol) *MANNHEIM24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare