Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einschaltquoten der 11. Staffel

Dschungelcamp 2017 endet mit Staffelrekord

7,36 Millionen Zuschauer schalteten bei der ersten Folge des Dschungelcamp 2017 ein.
+
7,36 Millionen Zuschauer schalteten bei der ersten Folge des Dschungelcamp 2017 ein.

Köln - Starke Einschaltquoten für das Dschungelcamp 2017, das Finale schafft sogar einen Staffelrekord: Auch die elfte Staffel verfolgen auf RTL täglich Millionen Zuschauer.

Update vom 26. Januar 2020: Über diese Zahlen freut sich der Kölner Sender. Am Samstagabend hat RTL mit dem Finale des Dschungelcamps 2020 eine deutlich bessere Einschaltquote erreicht als im Vorjahr.

Update vom 17. Januar 2018: Vor dem Start des Dschungelcamps 2018: In einem Interview behauptet Giulia Siegel, dass RTL bei den Dschungelcamp-Sendungen manipuliert.

Update vom 10. Januar 2018: Wer zieht diesmal in den Regenwald ein? Die Kandidaten für das Dschungelcamp 2018 stehen fest.

Update vom 13. Dezember 2017: In wenigen Wochen beginnt die 12. Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“. Wir bieten alle Informationen zu den Terminen für Start und Finale sowie zu den Sendezeiten im Dschungelcamp 2018.

Update vom 11. Oktober 2017: Es ist noch einige Zeit hin bis zum Januar. Aber die Bild-Zeitung hat bereits Jenny Frankhauser als erste Kandidatin für das Dschungelcamp 2018 vermeldet.

Update vom 9. Oktober 2017: Boris Becker könnte schon bald ins Dschungelcamp einziehen, er hat offenbar ein Angebot vorliegen. Allerdings von der britischen Variante „I‘m a Celebrity - get me out of here“.

Tag für Tag schlagen sich die Dschungel-Stars in Australien mit kargem Essen, Krabbeltierchen und auch den anderen Kandidaten herum. Abend für Abend ist das Grund genug für Millionen Zuschauer, den Fernseher einzuschalten und die neuesten Entwicklungen im Dschungelcamp 2017 auf RTL mit anzusehen.

Auch die elfte Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ sichert dem TV-Sender gute Einschaltquoten. Trotzdem dürfte die diesjährige Ausgabe der Dschungelshow nicht mit den vergangenen Jahren mithalten können.

Das große Finale, bei dem Marc Terenzi zum Sieger gekürt wurde, sorgte am Samstagabend ab 22:15 Uhr mit bis zu 8,34 Millionen Zuschauern für überragende Quoten bei RTL. Insgesamt 7,72 Millionen Zuschauer sahen die Show. Damit war das Finale in beiden Zuschauergruppen die erfolgreichste Ausgabe der elften Staffel und die insgesamt erfolgreichste Sendung des Tages.

Im Staffelschnitt erreichten die 16 regulären Ausgaben des RTL-Dschungelcamps 2017 hervorragende 6,71 Millionen Zuschauer (MA: 28,0 %). Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil im Schnitt bei 36,3 Prozent (5,08 Mio.).

Die bislang stärkste und erste Folge des Dschungelcamps 2017 sahen 7,36 Millionen Zuschauer. Laut RTL warfen in der Spitze sogar bis zu acht Millionen Menschen einen Blick in das Promi-Lager. Wie in jedem Jahr treffen sich die Promi-Kandidaten hinterher wieder beim Perfekten Promi-Dinner - hier erfahren Sie, wer in diesem Jahr dabei ist.

Dschungelcamp 2017: So viele Menschen sehen die RTL-Show in diesem Jahr

TagEinschaltquoteMarktanteil
 1 (13.1.)7,36 Millionen Zuschauer26,8 Prozent
 2 (14.1.)7,26 Millionen Zuschauer28,6 Prozent
 3 (15.1.)6,29 Millionen Zuschauer25,1 Prozent
 4 (16.1.)6,34 Millionen Zuschauer30,3 Prozent
 5 (17.1.)5,75 Millionen Zuschauer28,6 Prozent
 6 (18.1.)6,60 Millionen Zuschauer28,5 Prozent
 7 (19.1.)6,14 Millionen Zuschauer27,4 Prozent
 8 (20.1.)6,48 Millionen Zuschauer26,9 Prozent
 9 (21.1.)6,62 Millionen Zuschauer26,4 Prozent
10 (22.1.)6,09 Millionen Zuschauer24,6 Prozent
11 (23.1)6,57 Millionen Zuschauer29,0 Prozent
12 (24.1.)6,12 Millionen Zuschauer29,5 Prozent
13 (25.1.)6,49 Millionen Zuschauer36,6 Prozent
14 (26.1.)5,92 Millionen Zuschauer35,01 Prozent
15 (27.1.) - Halbfinale6,60 Millionen Zuschauer32,21 Prozent

Dschungelcamp: Die beste und die schlechteste Staffel

Quotensieger der IBES-Staffeln ist ganz klar die achte Ausgabe im Jahr 2014. Damals stellte Model Larissa Marolt einen internationalen Negativ-Rekord auf. Ganze zehn Mal musste sie zur Dschungelprüfung antreten. Weil sie sich gut schlug, belohnten sie die Zuschauer mit Platz zwei. Besser war nur noch Erotik-Sternchen Melanie Müller. Sie sicherte sich unter den Augen von im Schnitt 7,87 Millionen Zuschauern die Dschungelkrone. Für RTL bedeutete das einen Marktanteil von über 31,5 Prozent. 

Am schlechtesten kam bislang die dritte Staffel des Dschungelcamps 2008 bei den Zuschauern weg. Selbst der Rausschmiss von Kandidat DJ Tomekk änderte das nicht. Er musste IBES nach der Veröffentlichung eines Skandal-Videos verlassen. Auf diesem hatte er die Hand zum Hitlergruß gehoben und die erste Strophe des Deutschlandliedes gesungen. Auch eine Entschuldigung für den schlechten „Scherz“ brachten ihn nicht zurück ins Camp.

Dschungelcamp: Die Einschaltquoten der vergangenen Jahre

Staffel/JahrEinschaltquote im SchnittMarktanteil
 1/20046,96 Millionen Zuschauerk.A.
 2/20045,54 Millionen Zuschauer22,2 Prozent
 3/20084,86 Millionen Zuschauer21,0 Prozent
 4/20095,75 Millionen Zuschauer k.A.
 5/20117,40 Millionen Zuschauer29,4 Prozent
 6/20126,51 Millionen Zuschauer 26,6 Prozent
 7/20137,26 Millionen Zuschauer29,2 Prozent
 8/20147,87 Millionen Zuschauer  31,5 Prozent
 9/20156,62 Millionen Zuschauer27,8 Prozent 
10/20166,98 Millionen Zuschauer28,4 Prozent

Sollten die täglichen Einschaltquoten beim Dschungelcamp 2017 bis zum Finale in etwa gleich bleiben, läge die elfte Staffel insgesamt im Durchschnitt. 

Will der Fernsehsender auf Dauer attraktiv sein, muss RTL sich für eine mögliche weitere Ausgabe von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ sicherlich einige Neuerungen einfallen lassen. Auf Dauer dürften selbst die Ekelprüfungen und die nervigen Z-Promis irgendwann für Langeweile bei den Zuschauern sorgen. 

Noch scheinen Schadenfreude und Trash-Unterhaltung aber für genügend Dschungel-Süchtige zu sorgen. 

Dschungelcamp 2017: Die wichtigsten Informationen im Überblick

Sie sind Dschungelcamp-Fan und wollen immer die aktuellen Informationen zur elften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"? Wir haben Porträts aller Kandidaten zusammengefasst. Außerdem: Wir verraten Ihnen, welche Gagen die Dschungelcamp-Kandidaten kassieren und welche Sendezeiten Sie sich merken müssen.

Und: So sehen Sie das Dschungelcamp 2017 im Live-Stream. Hier erfahren Sie, welche Kandidaten Favoriten auf den Sieg im Dschungelcamp sind - und welche eher nicht.

Langsam lichten sich die Reihen im australischen Busch. Zeit also, zu analysieren wer heuer das Dschungelcamp gewinnen könnte. Wir haben bereits zusammengefasst, wie die Chancen der Kandidaten auf den Titel des Dschungelkönigs 2017 sind.

Kommentare