Eurovision: Das ist die klare Favoritin

+
Sängerin Loreen aus Schweden bei den Proben in der Kristallhalle (Crystal Hall) in Baku (Aserbeidschan).

Baku/Berlin - In drei Tagen steigt in Baku der Eurovision Song Contest (ESC). Bei den Buchmachern gibt es bereits eine klare Favoritin. Wer die besten Chancen im Finale hat:

Bei den Wettbüros bwin, William Hill und Ladbrokes galt sie am Mittwoch als aussichtsreichste Kandidatin, gefolgt von ihren Konkurrentinnen aus Russland und Italien. Allerdings muss sich die Schwedin am Donnerstagabend erst für das Finale qualifizieren.

Die Eurovision-Song-Contest-Gewinner der letzten 10 Jahre

2002: Marija Naumova aus Lettland mit dem Song "I wanna" © dpa
2003: Sertab Erener aus der Türkei mit "Everyway that I can" © dpa
2004: Ruslana aus der Ukraine mit dem Song "Wild dances" © dpa
2005: Helena Paparizou aus Griechenland mit dem Song "My number one" © dpa
2006: Lordi aus Finnland mit dem Song "Hard Rock Hallelujah" © dpa
2007: Marija Serifovic aus Serbien mit dem Song "Molitva" © dpa
2008: Dima Bilan aus Russland mit dem Song "Believe" © dpa
2009: Alexander Rybak aus Norwegen mit dem Song "Fairytale" © dpa
2010: Lena Meyer-Landrut aus Deutschland mit dem Song "Satellite" © dpa
2011: Ell & Nikki aus Aserbaidschan mit dem Song "Running Scared" © dpa

Dem Deutschen Roman Lob trauen die Buchmacher einen Platz zwischen Rang zehn und zwölf zu. Die russischen “Pop-Omas“ der Buranowski Babuschki hatten sich im ersten Halbfinale am Dienstag das Ticket für die Endrunde gesichert. Lob und die Italienerin Nina Zilli sind automatisch für das Finale am 26. Mai qualifiziert.

dapd

Kommentare