Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Abflug

Fräulein Menke muss das Dschungelcamp verlassen

Die Sängerin Fräulein Menke 2007 bei der Aufzeichnung der RTL-Chart-Show in Köln. Foto: Jörg Carstensen
+
Die Sängerin Fräulein Menke 2007 bei der Aufzeichnung der RTL-Chart-Show in Köln. Foto: Jörg Carstensen

Elf Teilnehmer sind jetzt noch im Urwaldlager in Ost-Australien. Sie spielen noch bis zum 28. Januar um den Titel des «Dschungelkönigs».

Berlin (dpa) - Fräulein Menke ist raus: Die 56-jährige Sängerin der Neuen Deutschen Welle («Tretboot in Seenot») muss als erste das RTL-Dschungelcamp «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!» verlassen.

Die Hamburgerin bekam am Donnerstagabend die wenigsten Stimmen der RTL-Zuschauer. «Ich find' das nicht schlimm, einer ist immer der erste», kommentierte Fräulein Menke ihr Ausscheiden.

In die sogenannte Dschungelprüfung musste am Donnerstag die 27-jährige Sängerin Sarah Joelle Jahnel. Im Urwald-Schlachthof sammelte sie aus ekligen Abfällen und wildem Getier beachtliche sieben Sterne.

RTL-Mitteilung über Kandidaten

Kommentare