Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neue Schauspieler

„House of the Dragon“: „Fate: The Winx Saga“-Star spielt in „Game of Thrones“-Prequel mit

HBO hat neue Darsteller für das kommende „Game of Thrones“-Spin-Off „House of the Dragon“ bekannt gegeben. Ein Star aus „Fate: The Winx Saga“ ist ebenfalls dabei.

Mit dem Ende von „Game of Thrones“ im Jahr 2019 hat HBO sich nicht endgültig von dem Fantasy-Universum verabschiedet. Im Gegenteil: Der Sender soll sogar an zwei Spin-Offs* arbeiten. Weitere Serien seien Insidern zufolge außerdem schon im Gespräch. Die meisten Informationen gibt es bisher zu „House of the Dragon“. Nach und nach kündigt HBO weitere Hauptdarsteller an. Auch eine Schauspielerin aus dem Netflix-Hit „Fate: The Winx Saga“ soll in die Rolle eines Targaryen-Familienmitglieds schlüpfen.

„House of the Dragon“: Drei neue Stars für „Game of Thrones“-Prequel angekündigt

Neben den Schauspielern Paddy Considine (König Viserys Targaryen), Matt Smith (Daemon Targaryen), Olivia Cooke (Alicent Hightower), und Emma D’Arcy (Rhaenyra Targaryen) sind nun vier weitere Darsteller bekannt. Wie unter anderem Variety berichtete, ging die Rolle der Rhaenys Targaryen beispielsweise an Eve Best. Sie ist derzeit in der Netflix-Serie „Fate: The Winx Saga“ als Farah Dowling zu sehen. Rhaenys Ehemann Corlys Velaryon wird Steve Toussaint verkörpern. Zudem hat HBO den Schauspieler Rhys Ifans engagiert. Er tritt als Otto Hightower, Hand des Königs Viserys, auf. Ebenfalls mit dabei sein wird Sonoya Mizuno als Mysaria, eine Mätresse von Daemon Targaryen.

„House of the Dragon“ spielt circa 300 Jahre vor den Ereignissen der Hauptserie „Game of Thrones“. Die Geschichte dreht sich um die Targaryens, deren Familienmitglieder sich Machtkämpfe um den eisernen Thron liefern. Womöglich könnte die Serie in späteren Staffeln den sogenannten „Tanz der Drachen“ aufgreifen. Dabei handelt es sich um einen Bürgerkrieg zwischen verfeindeten Targaryens, der verheerende Folgen für ganz Westeros nach sich zieht.

Lesen Sie auch: „Game of Thrones“-Star bricht Schweigen zu Marylin Manson: „Habe in ständiger Angst gelebt“.

„House of the Dragon“: Wann erscheint das „Game of Thrones“-Spin-Off?

Fans von „Game of Thrones“ sollten nicht davon ausgehen, die Serie in diesem Jahr zu Gesicht zu bekommen. Auch Variety bestätigt noch einmal, dass die Macher eine Veröffentlichung im Jahr 2022 planen. Die 1. Staffel soll voraussichtlich zehn Folgen umfassen. Ob es anschließend eine 2. Staffel geben wird, bleibt abzuwarten. (soa) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant: „Bridgerton“ auf Netflix: Neue Hauptdarstellerin gefunden – ihre Rolle ersetzt Daphne.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Rubriklistenbild: © imago-images

Kommentare