Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

GNTM: Für Anna ist der Traum vorbei!

+

Los Angeles - Gemeinsam begannen sie ihr Abenteuer "Germany's next Topmodel" - jetzt ist Leonie aber auf sich selbst gestellt, denn die zweite Prienerin folg am Donnerstag raus.

Dieses Mal hatten die Kandidatinnen bei "Germanys Next Topmodel" schwierige Laufstege zu meistern, denn das Motto der Woche lautete: Runway Edition. Anna aus Prien schätzte ihr Können auf dem Laufsteg selbst als nicht besonders gut ein, aber dazu später mehr. 

Run, Run, Run

Für den ersten Lauf – den sexy Walk - holte sich Heidi Klum das russische Model Irina Shayk zur Unterstützung. Der erste Lauf fand im Andreas Canyon statt. Dabei mussten sich die Kandidatinnen einem sehr heimtückischen, sandigen Boden stellen, bei dem einige auch prompt auf die Nase fielen. Auch unsere Anna erntete dabei Kritik: Sie hatte beim Laufen zu viel mit den Armen geschlendert. Überraschenderweise zählte Leonie, das zweite Mädchen aus Prien, dieses Mal zu den beiden Besten - und das obwohl sie in der letzten Folge noch beinahe wegen ihres schlechten Laufs hinausgeflogen wäre!

Prêt-à-porter

Beim zweiten Walk, dieses Mal mit dem Supermodel Jessica Stam, war Leonie dann leider nicht mehr so gut. Das Motto lautete Prêt-à-porter. Dabei sollten sich die Mädchen so natürlich wie möglich zeigen. Leonie aber hatte mit ihren Posen übertrieben. Und auch von Anna war die Jury nicht überzeugt; Heidi fand, sie sei "gehoppelt wie ein Hase".

Der Tag der Entscheidung

Lesen Sie dazu mehr:

"Ich würde nach Hause fahren, wenn Heidi..."

Topmodels mit Zombie-Boy auf Tuchfühlung

Schnipp-schnapp, Haare ab!

Anna und Leonie in der Gluthitze Dubais

Dann stand wieder einmal der Tag der Entscheidung an und auch der dritte Walk - Haute Couture. Die Jury machte sich bereits im Vornherein Sorgen um unsere Anna, da diese beim Laufen bis jetzt sehr schwache Leistungen gezeigt hatte. Leonie überzeugte die Jury dieses Mal dagegen sofort und ist so ihrem Traum noch einen kleinen Schritt näher gekommen. Anna gehörte aber dieses Mal leider zu den Wackelkandidatinnen, die zitternd auf die endgültige Wahl der Jury warten mussten. Dann die endgültige Entscheidung – und die Entscheidung gegen Anna. So muss eine unserer Prienerinnen die Show verlassen, während für die andere der Traum und die Reise weiter gehen.

Laufstegtraining bei GNTM mit Irina Shayk

"Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" in der Folge am 21. März. Heidi Klum mit ihren Mädchen und Topmodel Irina Shayk. © © ProSieben/ Oliver S.
"Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" in der Folge am 21. März. Heidi Klum zeigt den Topmodel-Anwärterinnen den Caltwalk. © © ProSieben/ Oliver S.
"Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" in der Folge am 21. März. © © ProSieben/ Oliver S.
"Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" in der Folge am 21. März. v.l.: Irina Swayk, Heidi Klum un Thomas Hayo. © © ProSieben/ Oliver S.

Alexandra Orgler