Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gewichts-Probleme

GNTM (ProSieben): Tanzeinlage mit Mann – Curvy-Model Dascha sorgt sich um ihre Kilos

GNTM-Model Dascha Carriero
+
GNTM-Model Dascha Carriero machen ihre Kurven plötzlich Probleme.

Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin Dascha machen ihre Kilos Kummer. Das sonst so selbstbewusste Curvy-Model gerät in eine unangenehme Situation.

Berlin – In Folge 15 von „Germany’s Next Topmodel“ ging es um Jungs. Die Kandidatinnen mussten mit hotten Magic Mike-Tänzern einen Contemporary einstudieren und mit Male-Models ein Fotoshooting in der Berliner Eishalle absolvieren. Curvy-Model Dascha hat normalerweise keine Berührungsängste und das Tanzen an sich machte der gebürtigen Ukrainerin auch Spaß, ebenso wie das Eisshooting für Star-Fotograf Max Montgomery. Ein Element im Tanztraining machte Dascha allerdings wegen ihres Gewichtes nervös, wie nordbuzz.de berichtet. Der Contemporary beinhaltete eine Hebefigur, bei der die ProSieben-Kandidatin sich nicht vorstellen konnte, wie ein Mann ihre 85 Kilo heben könnte. Sie betonte, einen Tänzer mit vielen Muskeln zu brauchen. Den bekam sie auch und bei der Elimination am Ende der Woche konnte sie Heidi Klum und Gastjuror Wolfgang Joop überzeugen. Sie steht mit Romina, Soulin, Alex, Ashley und Yasmin im Halbfinale, das am Donnerstag, 20. Mai, um 20:15 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt wird. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare