Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Star-Allüren?

GNTM (ProSieben): Transfrau Alex Mariah fällt auf – das Model hat den Ruf einer Diva

„Germany‘s next Topmodel“-Kandidatin Alex spricht über ihr Outing in der 14. GNTM-Folge
+
„Germany‘s next Topmodel“-Kandidatin Alex hat eine ganz besondere Diven-Wirkung auf ihre Konkurrentinnen.

Die „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin hat eine faszinierende Wirkung. Das weiß sie und den Diven-Ruf bei ihren Konkurrentinnen macht sie sich bei ProSieben zu Nutze.

Berlin – Transgender-Model Alex Mariah Peter ist bei „Germany’s Next Topmodel“ eine Erscheinung. Die Kandidatin liefert jede Woche Top-Leistungen ab, ist eine Favoriten fürs Finale und hat auf Heidi Klum, Kunden und die Fotografen immer eine ganz besondere Wirkung. Um die ist sich die hübsche Brünette bewusst, die auch im Modelloft hin und wieder durch ihre divenhaften Angewohnheiten auffällt. Ob durch ihr Augenrollen, ihr Haarewerfen oder ihre Angewohnheit, alles „belastend“ zu finden – ihre Mitbewohnerinnen empfinden Alex als starke Präsenz, wie nordbuzz.de berichtet. Deshalb hat sie auch den zu einer Diva passenden Spitznamen „Mariah“ bekommen, der eigentlich ohnehin ihr Zweitname ist. Stören tut Alex das aber nicht. Sie und ihre Konkurrentinnen nehmen ihre Attitüde mit Humor und das Model rechnet sich durch ihre Art und ihre Wurzeln in dieser Diversity-Staffel gute Chancen aus. Ob sie das Zeug zur Siegerin hat, sehen die Zuschauer im großen „Germany’s Next Topmodel“-Finale am 27. Mai um 20:15 Uhr auf ProSieben. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare