Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

ARD-Telenovela

Rote Rosen (ARD): Vorschau für die Folgen 3561 bis 3565

Kann sich Leo für Katrin aus dem Koma zurück ins Leben kämpfen? Wieso gibt es Wein im Tourismusbüro und wer kann Merle davon abhalten, sich zu überarbeiten?

Lüneburg – „Rote Rosen“ nähert sich in großen Schritten dem Finale der 19. Staffel und legt sich dafür noch einmal richtig ins Zeug. Auch in der kommenden Woche gibt es viel Drama, Herzschmerz und große Gefühle.
Was in den Folgen 3561 bis 3565 von „Rote Rosen“ im Detail passiert, verrät 24hamburg.de hier.

Merle macht bei „Rote Rose“ eine harte Woche durch. Aus Stress hat sie sogar einen Hörsturz. (24hamburg.de-Montage)

Katrin sitzt jeden Tag an Leos Krankenbett und spricht mit ihm. Als seine Patientenverfügung auftaucht, hofft sie umso mehr, dass er endlich aufwacht und tatsächlich holt ihr Liebesgeständnis ihn ins Leben zurück. Danach steht das Paar vor einer Entscheidung: Was wollen Katrin und Leo mit ihrer gemeinsamen Zukunft tun?

Auch Merle erlebt eine turbulente Woche, denn sie will ein Speed-Dating für Politiker und Bürger organisieren und mutet sich selbst viel Arbeit zu. Gunter und Dörte sind besorgt und sie sollen recht behalten. Der viele Stress setzt Merle zu und sie erleidet einen Hörsturz – sich ausruhen will sie trotzdem nicht.

Rubriklistenbild: © Nicole Manthey/ARD