Zweck-Couple

Love Island 2021: Eiskalt abserviert – darum fliegt Livia aus RTL2-Show

Diese Single-Damen werden in der Frühjahres-Staffel von „Love Island“ zu sehen sein.
+
Für „Love Island“-Granate Livia hat es sich ausgeflirtet.

Für Granate Livia endete das Abenteuer „Love Island“ früher als gedacht. Ausgerechnet die Zweckbeziehung mit Ex-Flirt Breno hat böse Konsequenzen.

Teneriffa - Für Granate Livia hat es sich bei „Love Island 2021“ (RTL2) in der siebten Folge ausgeflirtet. Auch wenn sie direkt in der ersten Folge auf Auge auf Adriano und Breno geworfen hatte und anschließend für Neuzugang Amadu Feuer fing, wollte es mit der Liebe in der Luxus-Villa auf der kanarischen Sonneninsel Teneriffa nicht so recht klappen. Nachdem sie Breno für Amadu fallen gelassen hatte, servierte dieser sie kurzerhand mit fadenscheinigen Ausreden ab.

Nach ihrer Abfuhr entschlossen sich „Love Island“-Granate Livia und Ex-Flirt Breno zu einer Art Zweckbeziehung, um bei der nächsten Paarungszeremonie mit RTL-Moderatorin Jana Ina Zarrella nicht als einsamer Single aus der Kuppel-Show gekickt zu werden. Doch gerade dieses Zweck-Couple wurde ihr am Ende zum Verhängnis. Am Ende einer nervenaufreibenden Paarungszeremonie entschieden sich die Islander für Greta und schickten Livia nach Hause. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare