Nach schwerer Krankheit

Kult-Auswanderer Jens Büchner ist tot: "Fassungslos und unendlich traurig"

  • schließen

Mallorca - Traurige Gewissheit. Am Samstagabend vermeldete Jens Büchners Agentur "Agentur 2.0", dass der Kult-Auswanderer den Kampf gegen seine schwere Erkrankung verloren hat.

Update, 23 Uhr: Jens Büchner ist verstorben

In einem Post der Agentur 2.0 heißt es:

"Mit großem Bestürzen teilen wir mit, dass Jens Büchner nach kurzem, aber schwerem Kampf am Samstagabend friedlich eingeschlafen ist. Bitte geben Sie seiner Frau Daniela und den Kindern den Raum und Zeit in Ruhe zu trauern und sehen Sie von Anfragen an die Familie bis auf Weiteres ab.

Fassungslos und unendlich traurig, Familie Büchner, Freunde & Angehörige"

Update, Samstag 17.50 Uhr: "Goodbye Deutschland"-Team wünscht Jens Büchner Kraft

Nach dem emotionalen Post seiner Ex-Freundin Jenny, hat sich am Samstag das "Goodbye Deutschland"-Team und Weggefährten des Kult-Auswanderers via Instagram zu Wort gemeldet. In einer Bilderreihe wünschen Stars wie Gina-Lisa Lohfink (32), Bert Wollersheim (67) oder Frank Fussbroich (50) ihrem Jens viel Kraft im Kampf um seine Gesundheit. Die "Goodbye-Deutschland"-Macher schreiben unter den Fotos: "In Gedanken immer bei dir. Freunde, Bekannte, Wegbegleiter, Fans nehmen Anteil an Jens' Gesundheitszustand."

Rückblick:

Am Dienstag schockierte Danni Büchner, die Ehefrau von „Goodbye-Deutschland“-Star Jens Büchner, die Fans ihres Mannes. Per Instagram-Post verkündete die Mutter von vier Kindern, dass der Gesundheitszustand von Jens sehr kritisch sei. Danny schrieb unter das Bild: "Die Ärzte versuchen ihr Menschenmögliches."

Seit dem herrscht Unklarheit über den Gesundheitszustand des Kultauswanderers Jens Büchner. Immer wieder war aber von einer ernsten Erkrankung die Rede. 

Wutausbruch von Danny Büchner

Am Mittwochabend dann der Wutausbruch von Danny Buchner auf ihrer Instagramseite. In einer ihrer Storys schrieb sie: "An all die Menschen, die mir vorhalten, ich würde die Krankheit medial ausschlachten wollen: Fahrt zur Hölle!!! Habt ihr eine Ahnung, was es bedeutet, in so einer schrecklichen Situation zu sein??? Ich muss kein Bild aus dem Krankenbett posten, nur damit euer dummes Maul gestopft wird, schämen solltet ihr euch ... !!!“

Und jetzt das: Ausgerechnet Jens Ex-Freundin Jenny, die mit ihm einen achtjährigen Sohn hat, geht in die Offensive. In einem sehr emotionalen und gefühlsvollen Facebook-Post wendet sich Jennifer Matthias mit sehr dramatischen Worten an die Öffentlichkeit. 

Sie sei entsetzt, dass ein Mensch, egal wer er sei, medial so ausgeschlachtet werde und niemand dagegen etwas tue. Sie spricht über die Vergangenheit und wie schlecht es Jens in Wirklichkeit gehe. 

Sie habe sich nie in seine Angelegenheiten einmischen wollen, doch nun sei ein Punkt erreicht, an dem es nicht anders gehe.

Jenny: "Jens liegt im Sterben!"

"Und hiermit nehme ich euch allen eure Spekulationen, eure Hetzerei, eure Verurteilungen.... Jens liegt im Sterben! Ich „durfte“ zweimal zu ihm ins Krankenhaus. Er hat es sich gewünscht und es war für mich eine Selbstverständlichkeit", berschreibt Jenny die Situation.

Die Mutter spricht von einer unfassbar schweren Zeit, auch wenn es oft zwischen ihr und Jens gekracht habe. "Das ist für uns alle hier kein Film! Mein Sohn wird seinen Papa verlieren und 4 weitere Kinder auch!!! Es ist gerade die absolute Hölle was hier passiert!"

Und zum Schluss bittet sie die Medien und auch die Gegner von Jens Büchner eindringlich, ihn in Ruhe zu lassen: "Ich bitte euch, BITTE hört auf! Lasst gut sein, was war... Selbst ich habe ihm gesagt, dass ich ihm vergebe. Er soll jetzt endlich zur Ruhe kommen."

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT