Nach Tod von Joseph Hannesschläger

Produzent verrät: "Rosenheim-Cops" bekommen neuen Kommissar

"Rosenheim-Cop" Hannesschläger
+
"Rosenheim-Cop" Hannesschläger erlag am 20. Januar 2020 seiner schweren Krebserkrankung.

München - Nach dem Tod von "Rosenheim-Cops"-Darsteller Joseph Hannesschläger bekommt die ZDF-Kultserie in der nächsten Staffel einen neuen Kommissar. Das verriet nun Produzent Alexander Ollig.

Nach dem Tod von Joseph Hannesschläger bekommt die Kultserie in der nächsten Staffel einen neuen Kommissar. Die Besetzung müsse jedoch noch geklärt werden, sagte Produzent Alexander Ollig der Deutschen Presse-Agentur. Details zu der Figur wollte er auch noch nicht verraten - nur so viel: "Es wird nicht wieder ein übergewichtiger Bayer." 

Joseph Hannesschläger erlag am 20. Januar seiner Krebserkrankung

Nach einem kurzen und intensiven Kampf verstarb der liebenswürdige und sympathische Schauspieler Joseph Hannesschläger am 20. Januar 2020 im Hospiz der Barmherzigen Brüder an den Folgen seiner Krebserkrankung. Hannesschläger spielte fast 20 Jahre bis 2019 die Rolle des Kriminalhauptkommissars Korbinian Hofer. In der "Rosenheim-Cops"-Folge am Dienstag, 17. März, war die verstorbene Fernseh-Kultfigur nun zum letzten Mal in der ZDF-Serie zu sehen.

Seit dem 11. Februar ist bereits eine neue Ermittlerin dabei - sozusagen die Nachfolgerin von Joseph Hannesschläger. Die 1987 geborene Münchnerin Vanessa Eckart ermittelt nun als Kommissarin Eva Winter in Rosenheim. Die Entscheidung für die Rolle ist schon Ende 2018 gefallen und Eckart dreht bereits seit Juli 2019 als Eva Winter. rosenheim24.de hat die Schauspielerin zu ihrer neuen Rolle und ihrer Verbindung zu Rosenheim befragt.

Ausblick: So endet die 19. Staffel am Dienstag

Wann die 20. Staffel gedreht werden kann, ist abhängig von der Coronavirus-Pandemie und den damit verbundenen Schutzmaßnahmen. 

Zum Finale von Staffel 19 am Dienstag (7. April um 19.25 Uhr) bekommen die Ermittler es mit dem erdrosselten Seniorchef der Krawattenmanufaktur "von Basewitz" zu tun. Hinzu kommt ein Potpourri aus einem Liebhaber der Ehefrau, Erbstreitigkeiten, gesperrten Konten und Zwist mit einem Geschäftspartner. Nur Polizist Michi Mohr kann sich nicht ganz auf die Arbeit konzentrieren: Er wird bei einem Kegelturnier gebraucht.

mh mit Material der dpa

Kommentare