TV-Star nach OP in Innsbrucker Klinik

Elmar Wepper sorgt sich um Bruder Fritz: „Ich hoffe, dass es ein gutes Ende nimmt“

Die Schauspieler-Brüder Fritz Wepper (l), aufgenommen am 24.05.2016, und Elmar Wepper, aufgenommen am 19.11.2016.
+
Die Schauspieler-Brüder Fritz Wepper (l), aufgenommen am 24.05.2016, und Elmar Wepper, aufgenommen am 19.11.2016.

Elmar Wepper (76) sorgt sich um seinen großen Bruder Fritz (79). Der TV-Star liegt nach einer Tumor-OP im Bauchraum noch immer auf der Intensivstation des Uni-Klinikums Innsbruck in Österreich. 

München/Innsbruck - Schauspieler Elmar Wepper (76) sorgt sich um seinen kranken Bruder Fritz (79). Der TV-Star („Um Himmels Willen“) liegt nach einer Operation auf der Intensivstation des Uni-Klinikums Innsbruck. Laut „Bild“ wurde der TV-Star ein Tumor im Bauchraum entfernt. „Ich liebe meinen Bruder. Mein ganzes Herz hängt an ihm. Ich hoffe, dass es ein gutes Ende nimmt und er bald wieder nach Hause darf“, sagte Elmar Wepper der „Bild“-Zeitung.

Er dürfe seinen älteren Bruder immer wieder im Krankenhaus besuchen - mal für eine halbe Stunde, mal für eine Stunde, sagte Elmar Wepper, der im Raum München lebt. „Fritz geht es ganz okay. Mal schlechter, mal ist er wieder präsenter. Die Ärzte gehen das sehr sorgfältig und bedächtig an.“

Fritz Wepper hatte vor einigen Wochen öffentlich gemacht, dass er an Krebs erkrankt ist. Fritz Wepper sagte der „Augsburger Allgemeinen“ im Interview Mitte März: „Ich will nicht klagen.“ Er habe schon zwei Herz-Operationen überlebt und sei dem Tod „schon ein paarmal von der Schaufel gesprungen“.

mh

Kommentare