Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fantasy-Serie

„Shadow and Bone“ auf Netflix: Alle Infos zur Serie im Überblick

„Shadow and Bone“ ist die neue Fantasy-Serie auf Netflix. Alles Wissenswerte zu den Darstellern, Staffeln und zur Buchvorlage lesen Sie hier.

Mit „Shadow and Bone“ hat Netflix* nach „The Witcher“ eine weitere Fantasy-Serie produziert, die auf einer beliebten Roman-Reihe basiert. Wer sich mit der Buchvorlage nicht auskennt, könnte in der 1. Staffel der Netflix-Show Schwierigkeiten haben, die Handlung und alle auftauchenden Charaktere zu überblicken. Für Fantasy-Fans lohnt es sich aber definitiv am Ball zu bleiben. Um den Einstieg zu erleichtern, haben wir im Folgenden die wichtigsten Infos zu „Shadow and Bone“ zusammengetragen.

„Shadow and Bone“ auf Netflix: Die Details zum Setting

Das Setting: Beim Fantasy-Genre denken die meisten wahrscheinlich an Mittelalter, Drachen, Schwerter und Magie. „Shadow and Bone“ ist eine etwas andere Fantasy-Serie, der ein anderes Setting zu Grunde liegt. Die Autorin der Buchvorlage, Leigh Bardugo, ließ sich vom Russischen Kaiserreichs des frühen 19. Jahrhunderts inspirieren. Schauplatz der Serie ist das Ravka – die fiktive Fantasy-Version Russlands. Das Land steht im Konflikt mit Fjerda im Norden, einer Nation, die auf skandinavischen Ländern basiert. Auch im Süden hat Ravka mit Shu Han Feinde. Letzteres ist wiederum von China inspiriert. Ein weiterer Schauplatz ist Ketterdam – wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich um eine fiktive Version von Amsterdam. Ketterdam ist nicht im Krieg involviert und verfolgt hauptsächlich eigene wirtschaftliche Interessen.

Die Schattenflur: Ravka ist in der Mitte durch die Schattenflur zweigeteilt. Dabei handelt es sich um eine mysteriöse Dunkelheit, in der tödliche Monster leben. Geschaffen wurde die Schattenflur von einem sogenannten „Grisha“.

Die Grisha: Die Grisha sind Menschen, die über angeborene, magische Kräfte verfügen. Kinder werden früh auf diese getestet. Sollte ein Grisha gefunden werden, wird dieser einer Ausbildung unterzogen, um die magischen Fähigkeiten zu meistern. Einige Grisha können Feuer kontrollieren, andere die Luft, manche von ihnen die Schatten – so ist auch die Schattenflur entstanden. Einige mächtige Grisha können sogar den Puls verlangsamen oder das Herz ganz anhalten. Die Magieanwender tragen verschiedenfarbige Mäntel (Keftas genannt) mit unterschiedlichen Stickereien darauf, die mehr über ihre Fähigkeiten verraten:

  • Blaue Keftas: Kontrolle über Elemente
  • Rote Keftas: Kontrolle über den menschlichen Körper
  • Lila Keftas: Kontrolle über materielle Objekte

Lesen Sie auch: „Shadow and Bone“ auf Netflix: Wird es eine 2. Staffel geben?

„Shadow and Bone“ auf Netflix: Die Handlung der Serie

„Shadow and Bone“ könnte eine der stärksten Produktionen des Streamingdiensts werden.

Protagonistin in „Shadow and Bone“ ist Alina Starkov (Jessie Mei Li), eine Kartographin, die an einer Expedition durch die Schattenflur teilnehmen muss. Mit an Bord ist Malyen Oretsev (Archie Renaux). Alina und Mal kennen sich schon seit Kindheitstagen und sind beste Freunde. Als das Schiff während der Durchfahrt von den sogenanntenVolcra“ – den Kreaturen, die in der Schattenflur leben – angegriffen wird, offenbaren sich Alinas außergewöhnliche Kräfte: Sie kann Sonnenlicht beschwören. Ihre neu entdeckten Fähigkeiten machen Alina prompt zu einer Zielscheibe, da sie damit die Schattenflur bändigen und dadurch den Verlauf des Krieges beeinflussen könnte.

In Ketterdam treffen wir derweil auf Kaz Brekker (Freddy Carter) und zwei seiner Komplizen, Inej (Amita Suman), und Jesper (Kit Young). Sie sind alle sehr jung und sehr geschickt. Kaz ist der Anführer einer kriminellen Organisation namens „The Crow Club“. Inej arbeitet für Kaz. Sie kann jederzeit und überall lautlos einbrechen und ist tödlich im Umgang mit Messern. Jesper ist sehr geschickt mit seinen Pistolen und hat zudem ein Glücksspielproblem. Gemeinsam schlagen sie sich durch die kriminelle Unterwelt von Ketterdam.

Auch interessant: Netflix: Das sind die fünf populärsten Serien mit den höchsten Zuschauerzahlen.

„Shadow and Bone“ auf Netflix: Wie steht es um eine 2. Staffel?

Momentan ist es noch zu früh für eine offizielle Bestätigung einer 2. Staffel von „Shadow and Bone“. Netflix lässt sich damit in der Regel etwas Zeit, bis die Nutzer die Serie angesehen und bewertet haben. Einige Quellen berichten aber, dass der Streamingdienst bereits eine Fortsetzung plane. Falls sich dies bewahrheiten sollte, können wir vermutlich in den nächsten Monaten mit einer Ankündigung rechnen.

Die positiven Kritiken würden jedenfalls für eine Fortsetzung sprechen. Allerdings gab es auch ein paar negative Stimmen, die an der Serie etwas auszusetzen hatten. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Lesen Sie auch: Rekordverdächtige Netflix-Serie: Nach nur einer Staffel um 3 weitere verlängert.

Diese Netflix-Serien werden im Jahr 2021 fortgesetzt

Netflix hat das größte Geheimnis zu "Stranger Things" gelüftet.
Mehrere Behind-the-Scenes-Bilder von den Dreharbeiten der neuen „Stranger Things“-Season sind im Internet aufgetaucht. Die Produktion ist im vollen Gange – ein gutes Zeichen, dass Staffel 4 noch in diesem Jahr erscheint. © Netflix
Henry Cavill in der Netflix-Serie „The Witcher“.
Vermutlich wollte Netflix die 2. Staffel von „The Witcher“ schon 2020 veröffentlichen. Die Corona-Pandemie hat diese Pläne allerdings durchkreuzt. Wenn alles gut läuft, steht einem Start im Jahr 2021 nichts im Wege. © Katalin Vermes / Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „The Umbrella Academy“.
Zwischen der Veröffentlichung der 1. und 2. Staffel von „The Umbrella Academy“ ist nur ein Jahr vergangen. Sofern Corona nicht dazwischenfunkt, könnten die Macher erneut sehr schnell sein und die 3. Season schon 2021 zur Verfügung stellen. © Christos Kalohoridis/Netflix
Netflix startet mit "Locke & Key" im Februar eine neue Mystery-Serie.
Noch vor dem Start der 2. Staffel von „Locke & Key“ hat Netflix die Veröffentlichung einer 3. Season bestätigt. Deutet das darauf hin, dass Staffel 2 bald erscheint? Es sieht ganz danach aus. © Christos Kalohoridis/Netflix
Die 5. Staffel von "Riverdale" wird sich wohl verschieben.
Eigentlich sollte die 5. Staffel von „Riverdale“ schon im Herbst 2020 erscheinen. Aufgrund der Pandemie kam es jedoch zu Verzögerungen. Stattdessen startet die neue Season ab dem 21. Januar 2021. © Katie Yu/Netflix
Eine Szene der Netflix-Serie „Snowpiercer“.
Die turbulente Zugfahrt im „Snowpiercer“ geht weiter. Bereits ab dem 26. Januar 2021 zeigt Netflix neue Folgen. Doch Vorsicht: Die einzelnen Episoden werden im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht. © Netflix/TNT/YouTube
Eine Szene der Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“.
„How to Sell Drugs Online (Fast)“ bekommt eine 3. Staffel und auch diese könnte schon im Jahr 2021 starten. Allerdings besteht erneut die Gefahr, dass es aufgrund der Pandemie zu Verzögerungen kommt. © Netflix
"Love, Death & Robots" zählt zu den besten Serien-Neuheiten von 2019.
Netflix hat eine 2. Staffel von "Love, Death & Robots" angekündigt. Da Season 1 im Jahr 2019 gestartet ist, lässt sich der Streamingdienst vermutlich nicht mehr so lange Zeit. Eine Veröffentlichung in den nächsten Monaten ist also sehr wahrscheinlich. © Netflix
Szene aus der 2. Staffel der Netflix-Serie „Virgin River“.
Die Produktion der 3. Staffel von „Virgin River“ soll bereits begonnen haben. Da die Dreharbeiten im Vergleich zu Fantasy- oder SciFi-Serien weniger aufwendig sein dürften, ist ein Start im Jahr 2021 durchaus denkbar. © Netflix
Eine Szene der Serie „Biohackers“.
Es kam wohl schon zu den ersten Produktionsvorbereitungen. Wenn alles gut geht und Corona den Machern von „Biohackers“ keinen Strich durch die Rechnung macht, erscheint die 2. Staffel der deutschen Serie vermutlich noch in diesem Jahr. © Marco Nagel

Rubriklistenbild: © Netflix

Kommentare