Bayerische 80ies-Komödie im Angebot

Oster-Special: „Mit dem Rückwärtsgang nach vorn”-DVD jetzt mit persönlicher Widmung

DVD „Mit dem Rückwärtsgang nach vorn“
+
Die DVD gibt es jetzt mit persönlicher Widmung.

Trotz Pandemie und verschärften Corona-Maßnahmen können die jungen Filmemacher um Regisseur Sebastian Schindler auf einen tollen Kinoerfolg zurückblicken. Passend zu Ostern gibt es die DVD nun zum Sonderpreis und persönlicher Widmung:

Soyen - Vor rund einem Jahr, am 31. März 2020, hätte die bayerische Heimatkomödie vom Soyener Jungregisseur Sebastian Schindler (24) eigentlich ihren Kinostart feiern sollen. Doch daraus wurde nichts. Corona legte die Produktion der durchwegs jungen Filmemacher auf Eis. Doch aufgeschoben war zum Glück nicht aufgehoben. Im Spätsommer konnte der 80 minütige Spielfilm unter strengen Auflagen die Zuschauer begeistern und die Kinos zumindest Corona-bedingt füllen.

Nachdem die Saison Anfang November mit den Kinoschließungen beendet wurde, eroberte der Rückwärtsgang die eigenen vier Wände. Nun gibt es die DVD, passend zum Osterfest, zum reduzierten Preis und mit persönlicher Widmung des Regisseurs.

Für 10,99 Euro kann sie im Online-Shop erworben werden. (https://www.mitdemrueckwaertsgangnachvorn.de/product-page/mit-dem-rückwärtsgang-nach-vorn-dvd)
Als besonderes Zuckerl kann sich zu jeder zur DVD-Bestellung eine persönliche Wunsch-Widmung des Autors, Regisseurs und Schauspielers Sebastian Schindler aussuchen. Das Angebot gilt bis einschließlich 1. April 2021.

Folgendes Material ist auf der DVD enthalten:
-
Hauptfilm (ca. 82 Minuten)
-
Spaß am Set - die besten Outtakes
-
Entstehungsgeschichte
-
Kinotrailer

Darum geht es im Film:

Oberstraßkirchen, ein kleines Dorf im Landkreis Rosenheim, wird nun auch von den Folgen des 21. Jahrhunderts eingeholt. Als der Bürgermeister feststellt, dass man nun sogar die übliche Kirchenkollekte nicht mehr mit Bargeld, sondern nur noch per Karte und App bezahlen kann, platzt ihm der Kragen und er beschließt mit seiner Gemeinde den persönlichen ‚Brexit‘ aus der modernen Welt: Er will zurück in die unkomplizierten 1980er Jahre. Während sich die älteren Einwohner des Dorfes mit der Idee schnell anfreunden und ihre Jugendzeit wieder neu erleben, versteht die heutige Dorfjugend die Welt nicht mehr und versucht zu verhindern, was noch zu verhindern ist. Ein vorprogrammiertes Schlamassel nimmt seinen Lauf.

Trailer:

Kommentare