Peinlicher Patzer bei "Wer wird Millionär?"

Schon wieder! Waldi blamiert sich als Joker bei Fußball-Frage

+
Waldemar Hartmann wurde schon wieder bei einer Fußball-Frage bei "Wer wird Millionär" eiskalt erwischt.
  • schließen

Köln - Am Montagabend lud Günther Jauch bei "Wer wird Millionär" zum Prominenten-Special. Götz Otto, Olli Dittrich, Dunya Hayali und Chris Tall nahmen als Kandidaten teil. Doch einer stahl ihnen allen die Show: Telefonjoker Waldemar Hartmann!

In der letzten Sendung vor der Sommerpause empfing Günther Jauch bei „Wer wird Millionär?" vier ganz besondere Gäste. Moderatorin Dunja Hayali, Komiker Chris Tall sowie die Schauspieler Olli Dittrich und Götz Otto gaben sich beim Prominenten-Special die Ehre und spielten für den guten Zweck.

Komiker Chris Tall zog im "Wer wird Millionär? Prominenten-Special" am Montagabend Waldemar Hartmann als Telefonjoker. 

Comedian Chris Tall saß als Kandidat auf dem heißen Stuhl bei Günther Jauch.

Wir erinnern uns: Bereits 2013 blamierte sich "Weißbier"-Waldi (70), landesweit bekannt als ARD-Moderator von Länderspielen der Nationalmannschaft, auch als Telefonjoker Lena Gerckes bereits bei einer Fußball-Frage. Bei 64.000-Euro lag er unerwartet schwer daneben und behauptete fälschlicherweise, die deutsche Nationalmannschaft habe noch nie im eigenen Land die Fußball-Weltmeisterschaft gewonnen. Hat sie aber - 1974. Das Model hatte Glück, dass das Publikum den Fauxpas des Sportjournalisten umgehend korrigierte.

Tall scherzt: „Was er sagt, kann ich ausschließen“

Da ihm dieser Ruf schon vorauseilte, beschloss Tall sofort: das, was Waldi nimmt, ausschließen und den 50/50-Joker ziehen. Eigentlich ein Scherz. Eigentlich...

Am Telefon reagierte Waldemar Hartmann zunächst gelassen. Sah die Chance seinen Fauxpas von 2013 auszubügeln. "Wir kennen uns nicht, aber er will offenbar auch nicht viel Geld mitnehmen, wenn er mich anruft", scherzte Hartmann zu Beginn des Telefonats über Chris Tall. Bei dieser Fußball-Frage war dann Hartmanns Expertise gefragt:

"Welche ist die einwohnerreichste Stadt Deutschlands, die noch nie einen Erstligisten im Männerfußball stellte?"

A) Bonn

B) Dresden

C) Fürth

D) Saarbrücken

Im Gegensatz zu vor fünf Jahren blieb Hartmann dieses Mal aus Zeitnot zwar eine definitive Antwort schuldig, traf aber eine Vorauswahl und war sich felsenfest sicher: Fürth und Bonn haben es noch nie in die Bundesliga geschafft. Die Spielvereinigung Greuther Fürth hatte 2012/13 erstmals in der Bundesliga gespielt. „Super Hilfe“, so Jauch nach Ende der Telefon-Sekunden ironisch. Zum Glück gelangte Tall – tatsächlich mithilfe des 50/50-Jokers – zur richtigen Antwort "Bonn".

"Als Nürnberger muss man das nicht wissen"

Doch so schnell entließ Günther Jauch den Telefonjoker anschließend nicht. Er ließ nochmals bei dem Journalisten durchklingeln, um ihn auf seinen Fehler aufmerksam zu machen. "Aber ich hab doch gesagt, Bonn war noch nie drin", antwortete dieser zunächst ungläubig. Hatte er die Frage etwa nicht richtig verstanden? Hartmann hatte die Lacher schließlich auf seiner Seite: "Ach Fürth war in der 1. Liga. Aber als Nürnberger muss man das nicht wissen"

mh

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser