Produzent: „Das schmerzt schon“

Fans rechnen mit „Rosenheim-Cops“ und neuer Kommissarin ab: „Ich finde die katastrophal“

Die Kommissare Winter (Vanessa Eckart) und Stadler (Dieter Fischer, r) ermitteln im Fall des ermordeten Bäckermeisters Schober und werden von Polizeihauptmeister Mohr (Max Müller, M.) auf den aktuellen Kenntnisstand gebracht in einer Szene der Krimiserie „Die Rosenheim Cops“. Die neue Staffel startete am 13. Oktober um 19.25 Uhr im ZDF.
+
Die Kommissare Winter (Vanessa Eckart) und Stadler (Dieter Fischer, r) ermitteln im Fall des ermordeten Bäckermeisters Schober und werden von Polizeihauptmeister Mohr (Max Müller, M.) auf den aktuellen Kenntnisstand gebracht in einer Szene der Krimiserie „Die Rosenheim Cops“. Die neue Staffel startete am 13. Oktober um 19.25 Uhr im ZDF.

Rosenheim - „Die Rosenheim-Cops“ zählen mit Abstand zu den beliebtesten Kriminalserien der Deutschen. Nun hagelte es für die ZDF-Kultserie aber ordentlich Kritik.

„Wie kann man so eine wunderbare Krimiserie in den Sand setzen und dafür zahlen wir jeden Monat richtig Geld an die GEZ.“, „Langweilig. Weichgespült. Ein 08/15 Krimi. Einfach kaputt geschrieben und ausgetauscht, schade.“, oder „Hab die gestern enttäuscht frühzeitig ausgeschalten! Mir gefällt diese Serie nicht mehr! Schau mir liebend gerne die Wiederholungen an! Schade um diese Tolle Serie!“, so lauten zahlreiche Kommentare auf der Facebook-Fanseite der „Rosenheim-Cops“.

Die langjährigen Zuschauer hadern mit den neuen Folgen. Im Fokus der Kritik steht vor allem Vanessa Eckart (33), welche die neue Kommissarin „Eva Winter“ verkörpert.

„Winter und Danner passen von ihrer Art nicht so gut.“, „Mein Mann wollte schon umschalten.“, „Ich mag sie auch nicht, passt überhaupt nicht da rein.“, „Ich finde die katastrophal! Komplett schlechte Schauspielerin, die nie recht weiß, wohin sie die Hände tun soll, entweder sind sie verschränkt oder nach hinten gehalten.“, gehen die Fans mit der Neukommissarin hart ins Kritik.

Produzent Alexander Olig: „Veränderungen bergen immer Risiken“

Natürlich gibt es auch einige Gegenstimmen, dennoch entging auch an den Produzenten die harsche Kritik nicht. Alexander Olig, Produzent der Serie zu bild.de: „Das schmerzt schon und wir machen uns Gedanken darüber. Aber man kann es leider nie allen recht machen. Wir denken, wir haben ein absolut überzeugendes Team und sind auf einem guten Weg. Unsere Quoten von 4,78 Mio. Zuschauern zeigen, dass uns mehr Zuschauer mögen als es Kritiker gibt.“

Vor allem die Abwechslung zwischen neuen und alten Folgen könnte den vielen Zuschauern ein Dorn im Auge sein. So neigt man oft dazu, Vergleiche heranzuziehen und die Zuschauer können sich auch nicht an die neue Besetzung gewöhnen. Olig dazu: „Man neigt immer zunächst dazu, das Alte besser zu finden, als das Neue. Das ist wie mit einem Auto. Aber irgendwann sieht man nur noch die Vorteile des neuen Wagens. Veränderungen bergen immer Risiken, aber als Serie müssen wir uns immer weiter entwickeln.“

Kommissare Winter (Vanessa Eckart, l) und Stadler (Dieter Fischer) ermitteln zusammen bei den „Rosenheim-Cops“.

Vanessa Eckart ist seit 11. Februar bei den „Rosenheim-Cops“ zu sehen und trat sozusagen die Nachfolge Joseph Hannesschläger („Korbinian Hofer“) an. Die 1987 geborene Münchnerin Eckart ermittelt als Kommissarin Eva Winter in Rosenheim. Die Entscheidung für die Rolle ist schon Ende 2018 gefallen und Eckart dreht bereits seit Juli 2019 als Eva Winter. rosenheim24.de hat die Schauspielerin zu ihrer neuen Rolle und ihrer Verbindung zu Rosenheim befragt.

Joseph Hannesschläger erlag am 20. Januar seiner Krebserkrankung

Nach einem kurzen und intensiven Kampf verstarb der liebenswürdige und sympathische Schauspieler Joseph Hannesschläger am 20. Januar 2020 im Hospiz der Barmherzigen Brüder an den Folgen seiner Krebserkrankung. Hannesschläger spielte fast 20 Jahre bis 2019 die Rolle des Kriminalhauptkommissars Korbinian Hofer. In der „Rosenheim-Cops“-Folge am Dienstag, 17. März, war die verstorbene Fernseh-Kultfigur nun zum letzten Mal in der ZDF-Serie zu sehen.

mz

Kommentare