Verwunderung bei "Bauer sucht Frau"

Wiederholung am Montagabend: Fans der RTL-Kultserie frustriert

+
Matthias (23) aus Schwaben ist von Tayisiya (21, Profi-Tennisspielerin) begeistert und verbringt mit ihr die Hofwoche auf seinem Hof.
  • schließen

Was ist denn da los? Das haben sich am Montag wohl viele Fans der Kultsendung "Bauer sucht Frau"gedacht. Denn statt einer aktuellen Folge ist eine Wiederholung gezeigt worden. Aus gutem Grund.

Großen Frust haben Fans der RTL-Kuppelshow "Bauer sucht Frau" am Montagabend (19. November) erlebt. Da zeigt der Sender mitten in der aktuellen Staffel doch tatsächlich eine Wiederholung. "Bauer sucht Frau - Endlich Urlaub!", heißt der Titel der Sonderfolge, die zum ersten Mal im Jahr 2016 im Fernsehen lief. Was ist denn da los?, fragen sich viele Fans.

Der Grund ist so simpel wie banal: Wegen des Fußballspiels der Nationalmannschaft gegen die Niederlande zeigt der Sender nochmal einen neuen Zusammenschnitt der Ferienzeit der Kult-Bauern, bestätigt eine RTL-Sprecherin gegenüber dem Express.

Doch was passiert unterdessen bei den anderen Bauern? Da hat RTL bereits einen Vorgeschmack auf die neue Folge geliefert. Nach wie vor gibt es das eine oder andere Gefühlschaos.

Für Irmgard und Andreas ist die Hofwoche in Kanada eher nüchtern geendet. Der gebürtige Schweizer spricht im malerischen Clearwater mit ihr über seine Gefühle. Doch nicht so, wie sie gehofft hatte. Er hat noch eine andere Frau im Kopf und zweifelt an seiner Auswahl beim Scheunenfest.

Bei einem Ausflug zu einen Wasserfall will Irmgard (60, Altenpflegerin) wissen, wo sie bei Farmer Andreas (67) aus British Columbia steht. Doch der kommt ihr zuvor und gesteht Irmgard, dass sich kaum Gefühle bei ihm für sie entwickelt haben.

Für Irmgard ein herber Schlag, denn sie hat Gefühle für den Farmer, wie sie verlegen verrät. Bei Andreas ist die Gefühlslage etwas anders. "Ich habe ein kleines Fünklein im Bauch. Vielleicht kann sich das entwickeln", sagt er. "Du bist eine sehr sympathische Frau. Lustig, hilfsbereit. Das alles passt." Und dennoch hat er Zweifel: "Es ist einfach so, dass ich denke: Ich habe auf dem Scheunenfest falsch entschieden." Inge, die sich ebenfalls für ihn beworben hatte, geht ihm einfach nicht aus dem Kopf.

Erste gemeinsame Nacht für Jörn und Oliwia

Bei Farmer Jörn und Oliwia in Namibia hingegen knistert es gewaltig, seit der 38-Jährige Kandidatin Ilona nach Hause geschickt hat. Der Farmer offenbart ihr im goldenen Licht des Sonnenuntergangs seine romantische Seite, als er ihr den Etosha-Nationalpark zeigt. "Mein Hauptgrund ist definitiv, dass wir uns noch näher kennenlernen, also auch gefühlsmäßig. Ich möchte ihr zeigen, dass ich auch romantisch bin", sagt er.

Farmer Jörn (38) aus Namibia und Oliwia (28, Übersetzerin) genießen die Abendstimmung auf der Veranda eines Luxushotels im Etosha-Nationalpark. Beide sind sich einig: Wir übernachten im Doppelzimmer...

Das scheint zu funktionieren. "Da war ich sprachlos, das hätte ich mir nicht so vorgestellt, dass da solche Hotels sind", schwärmt Oliwia. Beim Ausblick auf die Natur gibt es dann auch den ersten richtigen Kuss zwischen den beiden. Als die Frage aufkommt, wo beide die Nacht verbringen, antwortet Jörn ganz selbstverständlich: "Im Doppelzimmer". Oliwia hat kein Problem damit: "Wir wollen auch Zeit miteinander verbringen, die Zweisamkeit genießen."

Überstürzen Stephan und Steffi alles?

Auch Stephan und Steffi geben richtig Gas in Sachen Liebe - vielleicht zu schnell? Ginge es nach Stephans Mutter, sollte ihr Sohn einen Gang runter schalten – besonders bei der Begrüßung: "Das hätte man feiner und schöner machen können, aber so ist er halt." Der 40-jährige Schwabe weiß eben, was er will. Und das ist Steffi.

Bauer Stephan (40) aus Schwaben zeigt Steffi (36, Friseurmeisterin) seinen Hof und sein Leben während der Hofwoche.

Ein großes Problem gibt es nur zwischen den beiden: Sie trennen 600 Kilometer voneinander. Während sie in Nordrhein-Westfalen zu Hause ist, lebt er im schwäbischen Teil Bayerns. "Es ist schade, dass er so weit weg ist. Aber so lange sie glücklich ist, kann sie auch wegziehen. Denn das Wichtigste ist, dass sie glücklich ist", sagt eine gute Freundin von Steffi. Auch Freunde von Stephan heißen Steffi willkommen. "Ein stilles Mäuschen wäre nichts, die würde untergehen. Er braucht jemanden, der kontern kann und da ist sie schon ganz gut", sagt ein Freund. Haben sich da etwa zwei gesucht und gefunden?

Einige Reaktionen der Fans

ksl

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser