Branchen-Portal hat Befürchtung

Trotz Unterstützung von Vanessa Mai und Beatrice Egli: Steht diese beliebte Vorabendserie auf der Kippe?

+
(v.l.:) Die Soap-Freundinnen Tina (Franziska Arndt), Kaya (Shirin Soraya) und Heike (Katrin Höft). 

„Freundinnen“ hat einen Vanessa-Mai-Titelsong, Schauspieler Milos Vukovic neu dabei und gerade Jubiläum gefeiert. Trotzdem sorgen sich Branchen-Experten um die RTL-Vorabend-Soap.

Köln - Schlager-Queen Vanessa Mai hat den Titelsong beigesteuert, ihre Kollegin Beatrice Egli absolvierte einen Gastauftritt, und gerade lief die 100. Folge! Doch Experten sehen für die RTL-Soap "Freundinnen - Jetzt erst recht" keinen Grund für überschwänglichen Jubel. Das Branchen-Portal DWDL fürchtet, dass sich die Macher der Soap wegen der schwachen Quoten anstrengen müssen.

Milos Vukovic: Jetzt mischt auch der Ex-"Unter Uns"-Hauptdarsteller mit

Und das tun sie: "Mit dem Jahreswechsel haben wir die Konflikte innerhalb unserer Serie zugespitzt", zitiert das Portal Creative Producerin Katrin Esser. Außerdem habe man das Intro der Vorabend-Soap aufgefrischt und hoffe mit dem Neuzugang Milos Vukovic (Ex-"Unter Uns"-Hauptdarsteller) auf neue Zuschauer. Man habe Stärken und Schwächen erkannt und daraus gelernt, so Esser.

RTL-Producerin: „Ein tägliches Format muss sich entwickeln“

Und tatsächlich: Die Woche vor der Jubiläums-Folge war die zweiterfolgreichste der Soap. "Ein tägliches Format muss sich entwickeln und benötigt eine Etablierungsphase, bis die Zuschauer die Serie gefunden haben", sagte RTL-Executive-Producerin Christiane Ghosh zu DWDL und versicherte, dass alle geplanten 160 Folgen ausgestrahlt werden. Allerdings: Erst dann wolle man über eine Fortsetzung der Soap entscheiden. frs

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT