„Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ zieht um

Schafe und Thermo-Wäsche statt Koalas: Dschungelcamp zieht 2021 nach North Wales

Gewohnt bissig präsentieren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die Show täglich live.
+
Gewohnt bissig präsentieren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die Show täglich live.

In Zeiten der anhaltenden Corona-Pandemie zieht die für 2021 bei RTL geplante 15. Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ nach Wales um.

Bereits das britische Pendant „I‘m A Celebrity… Get Me Out Of Here!“ des Senders ITV 1 wird in seiner 20. Staffel statt aus dem australischen Dschungel im Vereinigten Königreich produziert. Bei RTL präsentieren wie gewohnt Sonja Zietlow (52) und Daniel Hartwich (42) die Show im Januar täglich live aus Wales

Schafe anstatt Koalas, North Wales anstatt New South Wales: Wales ist berühmt für seine stattlichen Schlösser, malerischen Burgen und urigen Ruinen. Am erfolgreichen Sendungskonzept wird auch auf der britischen Insel festgehalten, einzelne Formatbestandteile werden aber für den neuen Produktionsort adaptiert

Thermo-Unterwäsche statt Shorts

Für die neuen Prominenten wird die 15. Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ das größte Abenteuer ihres Lebens, auch wenn sie die Shorts gegen Thermo-Unterwäsche tauschen müssen. Sie dürfen sich auch in Wales auf Reis und Bohnen sowie jede Menge Nervenkitzel und Überraschungen auf dem Weg zum „König oder zur Königin des walisischen Dschungels“ freuen. Täglich muss ein Star zur Prüfung antreten und nur bei erfolgreich absolvierter Prüfung gibt es mehr zu essen als Reis und Bohnen oder Bohnen und Reis.  

Gemischte Reaktionen der Fans

Die Fans der Kult-Sendung reagieren mit gemischten Gefühlen. Einige meinen, dass durch den Ortswechsel der besondere Flair von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ verloren geht. „Das ist doch nicht das Gleiche“ oder „Ist das ein Aprilscherz?“, monieren User auf Instagram.

Andere können die Entscheidung nachvollziehen und sehen in darin eine Chance. „Australien und der Dschungel werden mir zwar sehr fehlen, aber ich finde es gut das RTL eine Lösung gefunden hat. Zudem wird es bestimmt interessant werden, weil es nach den Jahren trotzdem mal etwas anders sein wird, als man es eben kennt", schreibt ein weiblicher Fan.

Weitere Zuschauer machen sich ganz andere Gedanken: „Und was ist mit Dr. Bob?“ - „der wird bestimmt eingeflogen“.

RTL-Geschäftsführer Jörg Graf: „Wenn ich mir ansehe, wer teilnehmen wird...“

„In einer Zeit, in der so vieles anders ist, als wir alle es gewohnt sind, küren wir den Dschungelkönig eben einmal anders. Australien scheidet derzeit für die Produktion aus, so wie für uns alle Urlaubsreisen in entfernte Länder schwierig oder gar nicht möglich sind. Doch deswegen diese tolle Show nicht zu machen, kommt für uns und unseren Produzenten-Partner ITV überhaupt nicht in Frage. Wir wollen unbedingt im Januar mit ‚Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!‘ wieder On-Air sein und sind der Überzeugung, dass wir dies in der aktuellen Situation in Wales sehr gut umsetzen können.

‚Ich bin ein Star‘ ist seit so vielen Jahren im Januar für unsere Zuschauer das Highlight. Und das soll auch im nächsten Januar so sein. Die Teams von RTL und ITV arbeiten hinter den Kulissen schon mit viel Spaß und Energie an einer ganz besonderen Ausgabe von ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘. Wenn ich mir ansehe, wer teilnehmen wird und mir dabei die Dschungelprüfungen in Wales vorstelle, würde ich am liebsten gleich loslegen mit der Show“, so RTL-Geschäftsführer Jörg Graf.

mz/RTL Mediengruppe

Kommentare