Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Amazon Prime Video

Schwarze Hobbits: „Der Herr der Ringe“-Fans empört von „Die Ringe der Macht“

Rassismus von Zuschauerinnen und Zuschauern der Amazon Prime Video Serie „Die Ringe der Macht“. Dürfen Fantasiewesen Schwarz sein? Auch Elon Musk lästert über das „Der Herr der Ringe“-Prequel.

Hinweis an unsere Leserinnen und Leser: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Das bedeutet, wir erhalten von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Bereits am ersten Tag sahen mehr als 25 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer die neue „Der Herr der Ringe“-Serie „Die Ringe der Macht“ auf Amazon Prime Video. Doch das Prequel zu „Der Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“ kommt nicht bei allen gut an. Unter anderem auf Facebook beschweren sich Nutzerinnen und Nutzer. Der Vorwurf: zu divers. Dürfen Fantasiewesen sogenannte BIPoC (Black, Indigenous and People of Color – zu Deutsch: Schwarze, Indigene, „Menschen von Farbe“) sein?

Rassistische Äußerungen auf Facebook: Die Meinungen zur Besetzung der neuen „Der Herr der Ringe“-Serie „Die Ringe der Macht“ gehen auseinander

Während sich einige „Der Herr der Ringe“-Fans sehr über die Besetzung in der neuen Amazon Prime Video-Serie „Die Ringe der Macht“ aufregen, sehen andere Zuschauerinnen und Zuschauer das Thema eher gelassen. Eine Nutzerin schreibt auf Facebook: „Weil es Fantasy-Figuren sind, unterliegen sie nun einmal Rassen, Klassen und dementsprechend Aussehen, sonst sind es Mischwesen Punkt. Auch wenn es für einige rassistisch klingen mag: Es gibt nun einmal klassisch keine Schwarzen Hobbits, Zwerge oder gar Elfen. Man muss nicht überall mit aller Macht Wokeness und Diversität durchdrücken. Das ist im Moment ein riesiges Problem, das alle Filme und Serien durchleben.“

Zur Probe-Mitgliedschaft von Prime Video

Ein anderer Nutzer gibt hingegen zu „Mir ist es Wurst, ob Fantasiewesen irgendeine andere Hautfarbe haben als nur weiß. An sich ist es sogar abwechslungsreicher.“ Er kritisiert jedoch die „überbordende Wokeness, die eine winzige und mächtige Minderheit überall durchdrücken kann“.

Wie divers dürfen Fantasiewesen wie Hobbits, Elben und Co. sein?

Aber es gibt auch Stimmen, die von der Amazon Prime Video-Serie „Die Ringe der Macht“ aus dem „Der Herr der Ringe“-Universum sehr angetan sind. „Mega geil die Serie, ist mir so was von egal, welche Hautfarbe irgendwelche Fabelwesen haben. Ich freue mich tierisch auf den Rest.“ Ein weiterer Facebook-Nutzer merkt an: „Es geht hier um Fantasy und ich glaube nicht, dass die Hautfarben einzelner Völker wirklich relevant wären. Der Clou daran ist nämlich, dass es Fantasy ist und Hautfarben scheißegal sind.“ Viele regen sich zudem auf Twitter über die rassistischen Äußerungen auf: „Die ersten beiden Folgen war gut. Nicht „umwerfend“, aber gut. Galadriel und Arondir gefallen mir besonders! Und dann guck ich nach Meinungen auf Twitter und da interessiert es Leute ernsthaft, welche Hautfarbe irgendwelche Schauspielende haben?“

„Tolkien würde sich im Grab umdrehen“: Elon Musk lästert über die Amazon Prime Video-Serie „Die Ringe der Macht“

Tesla-Chef Elon Musk hat ein ganz anderes Problem mit der Amazon Prime Video-Serie „Die Ringe der Macht“. Auf Twitter lästert er über das „Der Herr der Ringe“-Prequel. „Tolkien würde sich im Grab umdrehen“ twitterte Musk um anschließend direkt den Grund seiner Verärgerung nachzuschieben: „Fast jeder männliche Charakter ist bisher ein Feigling, ein Idiot oder beides. Nur Galadriel ist mutig, klug und nett.“

Ob ihn tatsächlich die in der Serie vorherrschenden Rollenverteilungen von Mann und Frau stören oder ob nicht eher die persönliche Beziehung Musks zu Amazon-Gründer Jeff Bezos Grund für den Verriss ist – darüber lässt sich wohl nur spekulieren.

Amazon Prime Video: Worum geht es im „Der Herr der Ringe“- und „Der Hobbit“-Prequel „Die Ringe der Macht“?

Lange vor den Ereignissen zu Tolkiens Roman „Der Herr der Ringe“ glaubt die Elbenkriegerin Galadriel im Zweiten Zeitalter von Mittelerde nicht daran, dass Morgoths Zögling – der dunkle Hexenmeister Sauron – und seine Orks nicht mehr existieren, auch wenn der Elbenfürst Gil-galad den Krieg für beendet erklärt. Während der Elbenschmied Celebrimbor die heißeste Schmiede aller Zeiten bauen möchte und dabei auf Unterstützung der Zwerge von Khazad-dûm hofft, stürzt bei den Harfüßern (nomadischen Vorfahren der Hobbits) ein Meteorit vom Himmel, in dessen Einschlagkrater die junge Elanor Brandyfuß den mysteriösen Fremden findet.

Auf neue Staffeln dieser Serien warten viele Fans sehnsüchtig

Millionen Serienfans weltweit können es gar nicht abwarten, bis „Squid Game“ weitergeht. Im ersten Monat nach der Veröffentlichung wurde der Überraschungserfolg aus Südkorea von circa 142 Millionen Netflix-Konten aus abgerufen. Dies war der bis dato erfolgreichste Netflix-Serienstart.
Millionen Serienfans weltweit können es gar nicht abwarten, bis „Squid Game“ weitergeht. Im ersten Monat nach der Veröffentlichung wurde der Überraschungserfolg aus Südkorea von circa 142 Millionen Netflix-Konten aus abgerufen. Dies war der bis dato erfolgreichste Netflix-Serienstart.  © Noh Juhan/Netflix
Die deutsche Sky-Serie „Das Boot“ basiert auf Lothar-Günther Buchheims Romanen „Das Boot“ und „Die Festung“ sowie Wolfgang Petersens gleichnamigen Kinofilm aus dem Jahr 1981.
Haben Sie „Das Boot“ gesehen? Die deutsche Sky-Serie basiert auf Lothar-Günther Buchheims Romanen „Das Boot“ und „Die Festung“ sowie auf Wolfgang Petersens gleichnamigem Kinofilm aus dem Jahr 1981.  © Frederic Kern/Imago
Welches Opfer sich Joe Goldberg alias Penn Badgley wohl als nächstes herauspicken wird? Viele Fans der Netflixserie „YOU – Du wirst mich lieben“ können es gar nicht abwarten und würden gerne einmal selbst von dem süßen Buchmacher gestalkt werden. Bislang endete aber noch jede Liaison tödlich.
Welches Opfer sich Joe Goldberg alias Penn Badgley wohl als nächstes herauspicken wird? Viele Fans der Netflixserie „YOU – Du wirst mich lieben“ können es gar nicht abwarten und würden gerne einmal selbst von dem süßen Buchmacher gestalkt werden. Bislang endete aber noch jede Liaison tödlich. © Netflix
Amazon verkündete, dass die dritte Staffel der Comedy-Serie „LOL: Last One Laughing“ erneut der meist-gestreamte Titel bei Prime Video in Deutschland und Österreich war, da darf die Serie auf keinen Fall in dieser Liste fehlen. Moderiert wird die Sendung, bei der die bekanntesten deutschen Comediennes und Comedians nicht lachen dürfen, von Michael Bully Herbig.
Amazon verkündete, dass die dritte Staffel der Comedy-Serie „LOL: Last One Laughing“ erneut der meist-gestreamte Titel bei Prime Video in Deutschland und Österreich war, da darf die Serie auf keinen Fall in dieser Liste fehlen. Moderiert wird die Sendung, bei der die bekanntesten deutschen Comediennes und Comedians nicht lachen dürfen, von Michael Bully Herbig. © FRANK ZAURITZ/Amazon Prime Video
Wird es eine weitere Staffel „Prison Break“ geben? Wenn es nach den Fans geht, auf jeden Fall. Hauptdarsteller Wentworth Miller alias Michael Scofield hatte allerdings klargestellt, er werde auf jeden Fall nicht mehr dabei sein.
Wird es eine weitere Staffel „Prison Break“ geben? Wenn es nach den Fans geht, auf jeden Fall. Hauptdarsteller Wentworth Miller alias Michael Scofield hatte allerdings klargestellt, er werde auf jeden Fall nicht mehr dabei sein.  © Rights Managed/Imago
Auch neue Staffeln von „The Witcher“ werden von Fantasy-Fans heiß erwartet und innerhalb kürzester Zeit gebingewatched. Im Zentrum der Handlung der Netflixserie steht der Hexer Geralt von Riva.
Auch neue Staffeln von „The Witcher“ werden von Fantasy-Fans heiß erwartet und innerhalb kürzester Zeit gebingewatched. Im Zentrum der Handlung der Netflixserie steht der Hexer Geralt von Riva. © Susie Allnut/Netflix
Hat Sie das „jerks“-Fieber gepackt? Die deutsche Comedy-Serie handelt von der Freundschaft zwischen den Hauptdarstellern Christian Ulmen und Fahri Yardım und wird auf dem Streamingdienst joyn+ von ProSieben ausgestrahlt.
Hat Sie das „jerks“-Fieber gepackt? Die deutsche Comedy-Serie handelt von der Freundschaft zwischen den Hauptdarstellern Christian Ulmen und Fahri Yardım und wird auf dem Streamingdienst joyn+ von ProSieben ausgestrahlt. © Eventpress Golejewski/Imago
Ebenfalls um eine deutsche Produktion handelt es sich bei der RTL-Serie „Wir sind jetzt“. In der Teenie-Serie, die auf RTL+ und RTL2 ausgestrahlt wird, dreht sich alles um Partys, Liebe, Alkohol und andere Drogen.
Ebenfalls um eine deutsche Produktion handelt es sich bei der RTL-Serie „Wir sind jetzt“. In der Teenie-Serie, die auf RTL+ und RTL2 ausgestrahlt wird, dreht sich alles um Partys, Liebe, Alkohol und andere Drogen. © Christian Behring/Imago
In der Sky-Serie „Gangs of London“ konkurrieren Clans nach dem Tod eines hochrangigen Mafiabosses um die Vorherrschaft. 2020 startete die britische Fernsehserie und seitdem warten Fans sehnsüchtig auf eine Fortsetzung.
In der Sky-Serie „Gangs of London“ konkurrieren Clans nach dem Tod eines hochrangigen Mafiabosses um die Vorherrschaft. 2020 startete die britische Fernsehserie und seitdem warten Fans sehnsüchtig auf eine Fortsetzung. © Sky UK
Ebenfalls bei Sky sehen Sie „And Just Like That...“. Fans von Carrie, Charlotte, Miranda und Samantha werden wohl weiterhin hoffen, dass Kim Cattrall irgendwann ans Set zurückkehrt.
Ebenfalls bei Sky sehen Sie „And Just Like That...“. Fans von Carrie, Charlotte, Miranda und Samantha werden wohl weiterhin hoffen, dass Kim Cattrall irgendwann ans Set zurückkehrt. © picture alliance/dpa/Sky

Außerdem verschwinden im Süden von Mittelerde Menschen, was von dem Waldelben Arondir und der menschlichen Heilerin Bronwyn untersucht wird. Amazon Prime Video zufolge sollen auch das Königreich Númenór, seine Königin Regentin Míriel, ihr Berater Pharazôn, Kapitän Elendil und sein Sohn Isildur im weiteren Verlauf von „Die Ringe der Macht“ eine Rolle spielen.

Rubriklistenbild: © Amazon Studios

Kommentare