Religion, Gewalt und Exzess

Skandal-Filme im deutschen Free-TV - Tele 5 traut sich einiges

+
Skandal! Tele 5 sendet umstrittene Filme mit  Oskar Roehler und Joachim Bessing

Tele 5 hat es bereits einmal getan, jetzt folgt die zweite Runde: Der Sender zeigt seit Januar wieder einige Skandal-Filme, die die Bevölkerung schockierten. Sechs Filme folgen noch.

Update vom 5. Februar 2019: Für den Regionalsender intv ist im Sommer nach 30 Jahren Schluss. Das bringt auch Veränderungen für RTL mit sich.

Tele 5 zeigt Skandalfilme der vergangenen 50 Jahre

Sie schockierten, provozierten und erschütterten: Die Skandal-Filme der letzten 50 Jahre. Sie waren ihrer Zeit voraus und eckten damit in der Bevölkerung an. Der private TV-Sender Tele 5 bringt die Kult-Filme nun zurück in die Köpfe der Menschen. 

„Skandal-Filme die Geschichte schrieben“, heißt die Fernsehserie des Privatsenders. Im April 2018 liefen im Zuge dessen zum ersten Mal skandalöse Steifen im Programm von Tele 5. Es scheint die Zuschauer nicht gestört zu haben - im Gegenteil, denn im Januar startete bereits die zweite Runde. Sie steht dieses Jahr unter den hitzigen Themen der Religion, Gewalt und des Exzesses.

Die Filme schockierten und lösten Skandale aus

Die Filme haben alle eine Gemeinsamkeit. Sie schockierten zur Zeit ihrer Entstehung und erhielten dafür viel Kritik. In einigen Fällen gingen Anträge ein, den Film zu sperren oder ganze Szenen wurden vor der Veröffentlichung herausgeschnitten.

Die Skandal-Filme von 1975 bis 2005 präsentiert Tele 5 nun mit Skandal-Experte Oskar Roehler. Im Gespräch mit dem Autor und Filmliebhaber Joachim Bessing erläutert der bedeutende aber umstrittene Skandal-Regisseur vor jedem Werk den historischen Kontext und erklärt warum der Film große Kritik auslöste.

Skandal-Experte Oskar Roehler erläutert Skandal-Filme

„Filme die sonst im deutschen Fernsehen nicht mehr gezeigt werden, es aber sehr wohl wert sind“, nennt sie Tele 5 selbst. In den letzten Tagen liefen als Auftakt der zweiten Serie „Skandal-Filme die Geschichte schrieben“ bereits die beiden Filme „Das Leben des Brian“ und der Gangsterfilm „Perdita Durango“. Die Beiden sind für alle Skandal-Fans aber weiterhin in der Mediathek zu finden. 

In fünf Tagen laufen bis zum 12. Februar außerdem weitere sechs Filme: „Salon Kitty“, „12 Uhr nachts -Midnight Express“, „Die letzte Versuchung Christi“, „Eraserhead“, „Larry Flynt - Die nackte Wahrheit“ und „Inside Deep Throat“.

Lesen Sie auch: Vor kurzem wurde bei RTL II eine Sendung abgesetzt. Ausschlaggebend war aber nicht der Verkehr vor der Kamera.

„Salon Kitty“ (1976): Ein gekürzter Skandal

Mit „Salon Kitty“ drehte Tinto Brass 1976 einen italienisch-deutsch-französischen Erotikfilm. Während der NS-Zeit versieht der NS-Offizier Kittys Berliner Luxus-Bordell mit allerlei Abhörgeräten. Die Huren werden durch systemkonforme Prostituierte ersetzt. Ziel ist es die wichtige Kundschaft auszuspähen. Doch Kitty und eine ihrer Freudendamen wollen nach einem Vorfall dem System nicht mehr folgen und lehnen sich auf.

Der Film wurde in Deutschland nur in stark gekürzter Form veröffentlicht, da die vielen nationalsozialistischen Symbole in der Originalfassung gegen deutsches Recht verstießen. 

Auf Tele 5 läuft „Salon Kitty“ am 1. Februar um 23.40 Uhr.

„12 Uhr Nacht- Midnight Express“ (1978)

1978 erschien das Filmdrama „12 Uhr nachts - Midnight Express“. In der Türkei wird der US-Student und Tourist Billy beim Drogenschmuggel erwischt. Im darauffolgenden Verfahren bekommt er eine viel zu hohe Gefängnisstrafe - 30 Jahre gibt ihm der Richter. Die Jahre im Gefängnis sind die Hölle für den jungen Mann: Misshandlung, Mord und Gewalt stehen an der Tagesordnung.

„12 Uhr nachts - Midnight Express“ läuft am 5. Februar um 22:15 Uhr.

„Die letzte Versuchung Christi“ (1988): Jesus als Zweifler

In „Die letzte Versuchung Christi“ präsentiert der Regisseur den Messias als Zweifler. Der Zimmermann schreinert Holzkreuze für öffentliche Hinrichtungen und kämpft mit Versuchungen, seiner Liebe zu Maria Magdalena und seiner Berufung. Der Film zeichnet ein kontroverses Bild des Messias im Vergleich zur Bibel und stieß damit besonders bei den Christen 1988 auf Empörung.

Tele 5 zeigt „Die letzte Versuchung Christi“ am 6. Februar um 23:55 Uhr.

Tele 5 zeigte auch außerhalb der Reihe Skandal-Filme, berichtete tz.de*

„Eraserhead“ (1977): Horror und Science-Fiction

Eine Ex-Freundin, eine Schwangerschaft und ein völlig missgebildetes Kind: Der schüchterne Drucker Henry kämpft mit der Vaterrolle, die er für das schreiende Wesen übernimmt. Als die Mutter des missgebildeten Babys verschwindet stürzt ihn das in eine albtraumhafte Lage. David Lynch schockierte und faszinierte sein Publikum 1977 mit diesem Film. 

„Eraserhead“ gibt es am 11. Februar um 00:15 Uhr zu sehen.

„Larry Flynt - Die nackte Wahrheit“ (1996)

„Larry Flynt - Die nackte Wahrheit“ erzählt die Geschichte des Hustler-Gründers und Verlegers Larry Flynt. Zunächst ist er Strip-Club-Betreiber und anschließend ein Sex-Magazin-Verleger. Mit der Herausgabe des „Hustler“-Magazins zieht Flynt den Ärger der halben USA auf sich. Moralisten, Christen aber auch Rechte klagen gegen den Verleger. Er erlebt einige Schicksalsschläge und Justizskandale.

Der Skandal-Film wird als siebter Film der Reihe „Skandal-Filme die Geschichte schrieben“ am 12. Februar um 20:15 Uhr gezeigt.

„Inside Deep Throat“ (2005): Behind the scenes

„Inside Deep Throat“ ist ein Dokumentarfilm, der die Entstehungsgeschichte und Wirkung des 1972 erschienenen Pornofilms „Deep Throat“ behandelt. Der Skandal-Film lief in den 70-er Jahren in den normalen Kinos und schockierte die Nation. Der Hauptdarsteller sollte für sein Auftreten 1972 sogar ins Gefängnis.

Die Hintergründe werden in „Inside Deep Throat“ ebenfalls am 12. Februar um 23:10 Uhr bei Tele 5 gezeigt.

Außerdem im Moment im Fernsehen zu sehen: Der Bachelor - Kandidatin ist total entsetzt

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Skandal-Film zur besten Sendezeit im deutschen TV - mit nicht gestelltem Verkehr in Großaufnahme

Bayern 3 ändert Programm radikal - Die Reaktionen der Hörer sind deutlich

Christina Denk

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT