Premiere am 16. November

Sportstudio: Breyer ersetzt Steinbrecher

+
Jochen Breyer (hier mit Olli Kahn) wird das "Aktuelle Sportstudio" moderieren.

Mainz - Pünktlich zum 50. Geburtstag des „aktuellen Sportstudios“ hat das ZDF Jochen Breyer als neuen Mann in die Moderatoren-Riege aufgenommen.

Der 30-jährige Journalist aus dem eigenen Haus ersetzt zukünftig Michael Steinbrecher, der sich an diesem Samstag mit seinem 324. Auftritt als Sportstudio-Moderator verabschiedet. Steinbrecher ist damit hinter TV-Legende Dieter Kürten (375) die Nummer zwei in der Hitliste der Einsätze. Der ZDF-Klassiker flimmerte erstmals am 24. August 1963, parallel zum Start der Fußball-Bundesliga, in Schwarz-Weiß-Bildern über den Bildschirm.


„Jochen Breyer ist ein junger Journalist mit herausragenden Talenten. Ich habe seinen Weg ein wenig begleitet, er wird auch als Moderator des "Aktuellen Sportstudios" Akzente setzen“, erklärte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz am Freitag. Seine erste Sendung moderiert Breyer am 16. November. „Mit dem "Aktuellen Sportstudio" bin ich aufgewachsen. Es moderieren zu dürfen, ist eine große Ehre“, teilte der Redakteur mit. „Und ich würde gerne dazu beitragen, das journalistische Profil der Sendung weiter zu stärken.“

Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand

Die Torwand im "aktuellen Sortstudio" ist Kult! Keine Sendung kommt ohne sie aus. Wir zeigen die erfolgreichsten Schützen der vergangenen Jahrzehnte: © dpa
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
18.05.1974: Günter Netzer, Borussia Mönchengladbach, 5 Treffer  © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
30.03.1985,  Rudi Völler, SV Werder Bremen, 5 Treffer  © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
07.05.1988, Günter Hermann, SV Werder Bremen, 5 Treffer © Getty
12.10.1991, Reinhard Saftig, Bayer 04 Leverkusen (Trainer), 5 Treffer  © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
26.03.1994, Matthias Becker, Eintracht Frankfurt, 5 Treffer © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
16.09.1995, Rolf Fringer, VfB Stuttgart (Trainer), 5 Treffer  © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
21.08.1999, Frank Pagelsdorf, Hamburger SV (Trainer), 5 Treffer © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
11.12.1999, Frank Rost, SV Werder Bremen (Torhüter), 5 Treffer © Getty
29.01.1966, Toni Allemann, 1. FC Nürnberg, 4 Treffer © dpa
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
13.11.1971, Jürgen Grabowski, Eintracht Frankfurt, 4 Treffer © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
13.05.1972, Franz Beckenbauer, FC Bayern München, 4 © Getty
08.06.1974, Rene van de Kerkhof, PSV Eindhoven, 4 © dpa
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
31.03.1984, Roland Dickgießer, SV Waldhof Mannhein, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
13.10.1984, Mike Krüger, Entertainer, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
16.05.1987, Günter Siebert, FC Schalke 04 (Präsident), 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
25.03.1989, Andreas Möller, Borussia Dortmund, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
Uwe Rahn (links, gegen Wolfram Wuttke), 1. FC Köln, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
12.05.1990, Hannes Bongartz, Wattenscheid (Trainer), 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
04.05.1991, Stefan Kuntz, 1. FC Kaiserslautern, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
04.04.1992, Uwe Bein (rechts), Eintracht Frankfurt, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
15.08.1992, Flemming Povlsen (r.), Borussia Dortmund, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
10.10.1992, Guido Buchwald, VfB Stuttgart, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
21.08.1993, Maurizio Gaudino, Eintracht Frankfurt, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
30.07.1994, Martin Wagner, 1. FC Kaiserslautern, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
10.09.1994, Fredi Bobic, VfB Stuttgart, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
29.07.1995, Rudi Völler, Bayer Leverkusen, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
30.03.1996, Karl-Heinz Körbel, Eintracht Frankfurt (Trainer), 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
13.09.1997, Olaf Thon, FC Schalke 04, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
26.02.2000, Christoph Daum, Bayer 04 Leverkusen (Trainer), 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
16.09.2000, Alexander Zickler, FC Bayern München, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
02.10.2004, Rudi Völler, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
27.03.2004, Rene Lohse, Eiskunstlauf, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
17.02.2007, Timo Hildebrand, VfB Stuttgart, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
05.05.2007, Friedhelm Funkel, Eintracht Frankfurt (Trainer), 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
03.11.2007, Lewis Hamilton, Formel 1, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
01.03.2008, Felix Magath, VfL Wolfsburg (Trainer), 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
25.10.2008, Rene Adler, Bayer Leverkusen (Torhüter), 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
09.05.2009, Ralf Rangnick, 1899 Hoffenheim (Trainer), 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
30.01.2010, Jerome Boateng, Hamburger SV, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
26.09.2009, Oliver Bierhoff, DFB-Manager, 4 © Getty
Aktuelles Sportstudio: Scharfschützen an der Torwand
05.09.2009, Bernd Schneider, Bayer Leverkusen, 3 © Getty

Breyer, der bereits Champions-League-Übertragungen sowie das ZDF-Morgenmagazin moderiert hat, setzte sich gegen andere Interessenten durch. „Es gab mehrere Bewerbungen, auch von anderen Kollegen aus anderen Häusern“, berichtete Gruschwitz. „Jochen Breyer zeigt mit seiner Champions-League-Moderation Schlagfertigkeit, Witz und eine hohe Kompetenz in Sachen Fußball. Mit ihm werden wir das "Aktuelle Sportstudio" weiter verjüngen“, erklärte ZDF-Chefredakteur Peter Frey.

Die große Jubiläumssendung zum 50. Geburtstag hatte das ZDF bereits vor zwei Wochen ausgestrahlt. Sie lief parallel zum Saison-Start der Fußball-Bundesliga, die das Sportstudio seit der Gründung vor 50 Jahren immer begleitet hat. An diesem Samstag steht Steinbrecher im Mittelpunkt, der seit 1992 zum Kreis der Moderatoren gehörte. Nach seinem Abschied bleibt er aber weiterhin dem Mainzer Sender verbunden. Im nächsten Jahr soll er bei der Fußball-WM in Brasilien von der deutschen Mannschaft berichten.

dpa

Kommentare