Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf Facebook verkündet

Tagesschau überrascht mit witziger Änderung

Jan Hofer verkündete die Neuerung der Tagesschau.
+
Jan Hofer verkündete die Neuerung der Tagesschau.

Hamburg - Aus dem deutschen TV-Programm ist die Tagesschau seit Jahrzehnten nicht wegzudenken. Doch nun überrascht die ARD mit einer Neuerung.

Nachrichtensprecher Jens Riewa schlägt entgeistert die Hände zusammen. Dagmar Berghoff steht in den Tagesthemen einfach auf und geht, Moderator Ulrich Wickert testet Brillen für die Sonnenfinsternis: Die Tagesschau stellt jetzt ungewöhnliche Ausschnitte aus 64 Jahren Nachrichten im Ersten Deutschen Fernsehen zur Verfügung. Und zwar als "Internet-Kurzvideos mit Wiederholungsschleife", wie Tagesschau-Sprecher Jan Hofer am Mittwoch in cool-trockenem Ton auf Facebook und Twitter ankündigte. "Internet-Kurzvideos mit Wiederholungsschleife" also - oder einfacher: GIFs.

„Künftig ist es für alle Internetnutzer möglich, die so genannten GIFs der ARD-Nachrichtensendungen in den sozialen Netzwerken zu nutzen. Damit können Emotionen ausgedrückt werden", erklärte Hofer weiter und verwies mit einem verschmitzten Lächeln auf den Internetlink.

„Wir wollen möglichst viele Menschen mit unseren Nachrichten erreichen - auch in den sozialen Netzwerken“, sagte Christiane Krogmann, Redaktionsleiterin von tagesschau.de, auf Anfrage der dpa. Im Moment seien neun GIFs im Angebot. Ist das Interesse der User groß, sollen es noch mehr werden. Die GIFs lassen sich ohne großen Aufwand zum Beispiel auf Facebook posten.

GIFs der Tagesschau: Das sagen die User

Im Internet kommt das neue Angebot größtenteils gut an. Unter dem Facebook-Post der Tagesschau postete zum Beispiel Lukas A.: "Sollten Ihre Kollegen beim ORF auch machen. Guter Schritt und für eine öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt fast schon so etwas wie Pionierarbeit." Julius U. findet: "Es ist schön zu sehen - Ihr seid die seriöseste Sendung im deutschen Fernsehen, aber trotzdem hat euer Team keinen Stock im A**** und ist auch mal für was Lustiges und Innovatives zu haben." 

Doch nicht alle können den GIFs etwas abgewinnen. "GIFs sind so frühe 00er-Jahre. Warum kommen die zur Zeit nochmal zurück?", fragt sich Fizzi P. Und auch Simone H. moniert: "Oh je ... wer hatte denn so eine Idee ... das ist vollständig überflüssig." Die Administratoren der Facebook-Seite der Tagesschau reagieren auf negative Kritik derweil gelassen - und nutzen als Antwort einfach ihre neuen GIFs:

mes/dpa

Kommentare