Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mallorca Vs. Oktoberfest

„Fiki Fiki“-Skandal: ZDF-Sprecherin stellt T-Shirt- und Alkoholvorwürfe klar

Nach dem letzten Fernsehgarten diskutieren die Zuschauer in den Sozialen Medien über „Fiki Fiki“-Sprüche und Alkohol beim ZDF.
+
Nach dem letzten Fernsehgarten diskutieren die Zuschauer in den Sozialen Medien über „Fiki Fiki“-Sprüche und Alkohol beim ZDF.

Am Sonntag (31. Juli 2022) trugen viele Gäste im Fernsehgarten am Lerchenberg in Mainz T-Shirts mit witzigen Ballermann-Sprüchen. Für Diskussionen sorgte ein Shirt mit der Aufschrift „Fiki Fiki“ und Kinder, die „Malle2030“-T-Shirts anhatten. Gegenüber tz.de nahm das ZDF nun Stellung. 

Mainz - Niemand redet gerade darüber, dass der ZDF-Fernsehgarten mit Moderatorin Andrea Kiewel (57) starke 21,6 Prozent Marktanteil am Sonntag einfuhr. Das entspricht einer überragenden Einschaltquote der Unterhaltungsshow von 2,25 Millionen Zuschauern. Vielmehr beschäftigt die Netzgemeinde ein unschönes Thema, das bereits während der Show aus Mainz bei Twitter diskutiert wurde.

„Mallorca Vs. Oktoberfest“ im Fernsehgarten: T-Shirts sorgen für Diskussionen

Es geht um die vielen Ballermann-Shirts, die viele Gäste am Lerchenberg im Fernsehgarten trugen. Immer wieder waren auf den TV-Bildern identische T-Shirts zu sehen. Die Spanne reichte von harmlosen „Bierkönig“-Shirts in pink oder neongelb bis hin zu grenzwertigen Sprüchen wie „Malle2030“ auf T-Shirts, die Kinder im Fernsehgarten trugen. Auffällig: Sehr viele Gäste hatten exakt die gleichen T-Shirts, auch Kinder.

Auf Anfrage von tz.de erklärte das ZDF, dass vor der Show keine T-Shirts mit Ballermann-Sprüchen verteilt wurden. Aber sehr viele Gäste im Fernsehgarten trugen identische „Bierkönig“-Shirts. Zufall?

Nachdem tz.de am Sonntag zuerst über ein „Fiki Fiki“-Shirt berichtet hatte, entbrannte bei Facebook eine hitzige Diskussion über die T-Shirt-Sprüche im Öffentlich-Rechtlichen. Auch rtl.de sprang auf den Zug auf und machte die Shirts zum großen Thema. Die Meinungen der Zuschauer gingen weit auseinander. Während ein Großteil der ZDF-Zuschauer die T-Shirts für harmlos hielten, gab es aber auch sehr kritische Stimmen.

„Projektleiter Fiki Fiki“ von Fernsehgarten-Zuschauern heiß diskutiert

Sprüche wie „Tschüss Niveau“ oder „Projektleiter Fiki Fiki“ hätten in einem Format der Öffentlich Rechtlichen Sendeanstalten nichts verloren, so einige User bei Facebook. Doch woher kommen die vielen, identischen T-Shirts der Gäste im Fernsehgarten. Hat das ZDF die Shirts vor der Sendung im Publikum verteilt?

Grundlage für die Facebook-Diskussionen: Die schwarzhaarige Frau hatte ein pinkes Shirt mit dem Spruch: „Tschüss Niveau“ an, während das Kind neben ihr mit „Malle2030“ für Aufsehen sorgte. Den Vogel schoß der Mann mit seinem schwarzen T-Shirt ab, auf dem geschrieben stand: „Projektleiter Fiki Fiki“.

Nein, sagt eine ZDF-Sprecherin. „Im ZDF-Fernsehgarten wird grundsätzlich keine Bekleidung für die Zuschauerinnen und Zuschauer ausgegeben“, erklärt Elisa Schultz gegenüber tz.de. Auch Bier oder andere alkoholische Getränke hätte es nicht gegeben, so Schultz weiter. „Alkohol wurde nicht ausgeschenkt.“

Alkohol im Fernsehgarten? ZDF nimmt Stellung

Die TV-Bilder sprechen eine andere Sprache: Auf den Bierzeltgarnituren waren deutlich auch Plastikbecher zu sehen, die mit einer hellen Flüssigkeit gefüllt waren. Stimmen die Angaben des ZDF, handelte es sich hier um Soda, Saft oder alkoholfreies Bier. Online schreibt das ZDF in einem FAQ: Zum Fernsehgarten „dürfen Sie Essen und Trinken mitbringen. Allerdings ist die Mitnahme von Glasflaschen und Alkohol nicht gestattet.“

Vor der Frau in dem blauen T-Shirt steht ein Becher, der mit einer goldgelben Flüssigkeit gefüllt ist. Das ZDF sagte tz.de, es würde keine Alkohol im Fernsehgarten ausgeschenkt werden.

Tz.de sprach mit einer Besucherin des „Mallorca Vs. Oktoberfest“-Fernsehgartens. „Letzten Sonntag wurde auf den Ausschank von Alkohol verzichtet, deswegen gab es nur alkoholfreies Bier sowie alkoholfreie Weinschorle.“ Ob es sich hierbei um eine Ausnahme handelt? „Ich vermute, an normalen Sendetagen gibt es sowohl Bier als auch Wein“, so Fernsehgartenbesucherin Marleen weiter.

Fernsehgarten-Besucherin zu tz.de: „Meine Freunde meinten, es hätte auch Alkohol gegeben“

Eine andere Besucherin, die ebenfalls am Sonntag im Fernsehgarten war, sagte gegenüber tz.de: „Also ich bin der Meinung, es gab nur alkoholfreie Getränke. Selbst die Bowle war alkoholfrei. Aber meine Freunde meinten, es hätte auch Alkohol gegeben.“

Fest steht: Die Stimmung bei „Mallorca Vs. Oktoberfest“ im Fernsehgarten mit Andrea Kiewel war ausgelassen. Glaubt man dem ZDF, hatten sehr viele Gäste zufällig das gleiche T-Shirt an und brauchten auch keinen Alkohol, um bei „Layla“ lauthals mitzugrölen.

Nach Fernsehgarten-Auftritt: „Bergdoktor“-Star Ronja Forcher verkauft sich im Netz für 90 Euro

Als Schauspielerin startete Ronja Forcher schon mit sechs Jahren durch. Seit 2020 macht der „Bergdoktor“-Star nun auch eigene, deutschsprachige Musik und trat damit im ZDF-Fernsehgarten auf. Klar, dass die 26-Jährige eine ganze Menge Fans hat, denen sie nun für Geld ihre Stimme anbietet. Verwendete Quellen: dwdl.de, zdf.de

Kommentare