"Wetten, dass..?": Steppke stiehlt allen die Show

+
Michelle Hunziker, Hagen Brüggemann (Mitte) und Show-Titan Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass...?" in Nürnberg.

Nürnberg - Ein Elfjähriger glänzt bei “Wetten, dass..?“ mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross.

Lesen Sie auch:

"Wetten, dass...?": Hape heizt Spekulationen an

Gottschalk verlässt "Wetten, dass..?" ohne Wehmut

Junger Hardrock-Fan begeistert bei "Wetten, dass..?"Da staunte selbst Alt-Rocker Peter Maffay. Und auch die britische Soulsängerin Joss Stone fand den Auftritt “richtig toll“: Mit einem fetzigen Gitarrensolo und seinem jugendlichen Charme hat sich am Samstagabend der elf Jahre alte Hardrock-Fan Hagen Brüggemann in der ZDF-Show “Wetten, dass..?“ die Herzen eines Millionenpublikums erobert. Nach einem gemeinsamen Auftritt mit Alt-Rocker Peter Maffay hat der aus dem westfälischen Hamm stammende Schüler möglicherweise die Tür für eine Karriere als Rockmusiker aufgestoßen.


Der von seinen Eltern mit dem Hardrock-Virus infizierte junge Westfale hatte sich in der ZDF-Show nicht nur als brillanter Kenner des Repertoires der Hardrock-Gruppe AC/DC erwiesen, sondern lieferte vor einem Millionenpublikum auch noch ein fetziges Gitarren-Solo ab. Der gut gelaunte, wenn auch gelegentlich etwas konfus wirkende “Wetten, dass..?“-Moderator Thomas Gottschalk kalauerte nach Hagens Auftritt: “Dich hätte ich meinem Nachfolger nicht gegönnt“. Gottschalk gibt zum Jahresende die Moderation der Show auf.

"Wetten, dass..?": Ein Elfjähriger stiehlt Thomas Gottschalk die Show

Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa
Ein Elfjähriger glänzt mit profundem Wissen über die “Hardrock-Opas“ von AC/DC; ein Kandidat kommt zu Fuß fast so schnell über einen Springreit-Parcours wie Meredith Michaels-Beerbaum hoch zu Ross. Das war die drittletzte Show von "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. © dpa

Den Titel des Wettkönigs heimste der 23-jährige Amadei Weiland ein. Zwar verlor er die in einem Mainzer Reitzentrum ausgetragene Außenwette knapp. Die Behändigkeit, in der er zu Fuß die bis zu 1,40 Meter hohen Hindernisse eines Pferdeparcours übersprang, machte ihn aber dennoch zum unangefochtenen Publikumsliebling. Seine Kontrahentin, die Weltklasse-Springreiterin Meredith Michaels-Beerbaum, hatte den Hindernisparcours hoch zu Ross nur eine knappe Sekunde schneller absolviert.

Die Show selbst war eher von Mittelmaß geprägt. Vor allem gegen Ende hin schien der Regie die Show etwas zu entgleiten - nur mühsam brachte Gottschalk Kandidaten für ein Wettballhüpfen zusammen. Auch bei der Platzierung seiner prominenten Gäste auf der Wettcouch wirkte der 61-Jährige fahrig. Zu einer peinliche Panne kam es beim Auftritt der bayerischen Kabarettistin Monika Gruber. Sie geriet bei ihrem kurzen Comedy-Auftritt ins Stocken, weil eine Tafel mit ihrem eigens für die Show entworfenen Text hinter der Kamera nicht rechtzeitig bereitgehalten wurde.

"Wetten, dass..?": Zehn mögliche Gottschalk-Nachfolger

Thomas Gottschalk (60) gibt die Samstagabendshow "Wetten, dass..?" auf. Die Wetten auf seine Nachfolge laufen. © dpa
HAPE KERKELING (46): Er war der Favorit der "Netzgemeinde": witzig, schlagfertig und charismatisch. Außerdem auch blond. Ist bereits Gottschalk-Nachfolger: als Moderator der Goldenen Kamera. Schade nur: Er hat bereits definitiv abgesagt. © dpa
JÖRG PILAWA (45): Der Ex-ARD-Mann gilt seinem neuen Arbeitgeber ZDF wohl als Favorit. Zuschauer denken aber oft, wenn sie den Quizmaster ("Rette die Million!") sehen: netter Schwiegersohn, aber Showmaster? © dpa
MICHELLE HUNZIKER (34): Ihr trauen wohl nicht alle die Verantwortung zu. Die Schweizerin hat außerdem die Untiefen des deutschen Fernsehens gar nicht nötig, weil sie in Italien ein großer Star ist. © dpa
MARKUS LANZ (41): Der frühere RTL-Mann und ZDF-Spättalker ist eher Experte für sogenannte einfühlsame Gespräche am späten Abend als für Star-Interviews auf der "Wetten, dass..?"-Couch. © dpa
GÜNTHER JAUCH (54): Eine Samstagabendshow und dann auch noch die Nachfolge seines Freundes "Thommy"? Das passt nicht in die Strategie des Mannes, der sich ab Herbst als ARD-Polit-Talker etablieren will. © dpa
STEFAN RAAB (44): Das Multitalent will bestimmt nicht noch mehr Öffentlich-Rechtliches machen - ARD-Grand-Prix-Hilfe reicht. Mit "Schlag den Raab" hat er zudem sein "Wetten, dass... 2.0". © dpa
ANKE ENGELKE (45): Die Komikerin, die auch den Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf mitmoderieren soll, wäre auch gut für die Frauenquote am Samstagabend. Ist Deutschland reif dafür? © dpa
JOHANNES B. KERNER (46): Johannes B. Wer? Der Sat.1-Rückkehrer ist irgendwie in der Versenkung verschwunden. Hat sich mit dem ZDF überworfen und wird wohl kaum von dem Mainzer Sender gefragt werden. © dpa
HARALD SCHMIDT (53): Der intellektuelle Entertainer geht von der ARD zu Sat.1. Er gibt sich nicht mehr massenkompatibel. Der Erfolg seines Samstagabend-Versuchs bei "Verstehen Sie Spaß?" von 1992 bis 1995 war mäßig. © dpa
OLIVER POCHER (32): Publikum nicht reif für ihn? Oder aber er womöglich nicht reif genug fürs Publikum? Bekam nach einem "Wetten, dass..?"-Auftritt 2005 Ärger, weil er einer Zuschauerin eine Schönheits-OP empfahl. © dpa

Auf der Gästecouch nahmen neben Peter Maffay unter anderem der Komiker Michael (“Bully“) Herbig, der britische Schauspieler Rowan Atkinson (“Mr. Bean“) und die Popsängerin Sarah Connor Platz. Leicht verloren wirkte die etwas wortkarge englische Popmusikerin Jessie J. Sie hatte zuvor im gewagten, schwarzen Gothic-Look und derben Lederstiefeln ihren neuesten Song präsentiert. Maffay lieferte zusammen mit einem 20-köpfigen Orchester eine Kostprobe seines neuen “Tabaluga“-Musicals. Die Sängerin Joss Stones trat mit ihrem neuen musikalischen Partner Dave Stewart auf.

Thomas Gottschalk -Seine Karrierestationen in Bildern

Ab 1971: Freier Mitarbeiter des Jugendfunks beim Bayerischen Rundfunk ( BR), ab 1973 Sprecher der “Abendschau“-Nachrichten. © dpa
1976: Gottschalk wird beim BR Festangestellter und heiratet seine Thea. Erfolg mit witzigen Radiomoderationen bei “Pop nach acht“. © dpa
1977: Er moderiert die Sendung “Telespiele“, die zunächst in einigen Dritten Programmen und ab 1980 bundesweit bei der ARD läuft. © dpa
1982: Mit Mike Krüger ist Gottschalk im Kinofilm “Piratensender Powerplay“ zu sehen. Weitere Filmrollen folgen. © dpa
Gottschalk wechselt zum ZDF. Bis 1987 präsentiert er dort “Na sowas“, eine Mischung aus Talk- und Musikshow. © dpa
26. September 1987: Er moderiert erstmals die ZDF-Sendung “Wetten, dass..?“ als Nachfolger von Frank Elstner. © dpa
1990: Gottschalk arbeitet auch für RTL. Von 1992 bis 1995 moderiert er eine Late-Night-Show. 1992/1993 pausiert er bei “Wetten, dass..?“ © dpa
1995 bis 1997: “Gottschalks Hausparty“ bei Sat.1. © dpa
1999: Mit seinem Bruder Christoph gründet er die Vermarktungsfirma dolce media GmbH in München © dpa
2004: “ Thomas Gottschalk. Die Biografie“ von Gert Heidenreich erscheint © dpa
September 2009: Mit Michelle Hunziker hat Gottschalk erstmals eine Co-Moderatorin bei “Wetten, dass..?“. © dpa
4. Dezember 2010: Der Kandidat Samuel Koch verunglückt bei einer Wette schwer und bleibt gelähmt. © dpa
12. Februar 2011: Gottschalk kündigt seinen Rücktritt nach Ablauf der Staffel im Sommer an. © dpa
30. April 2011: Gottschalk moderiert seine letzte reguläre “Wetten, dass..?“-Sendung. © dpa
18. Juni 2011: Gottschalk moderiert die Sommer-Ausgabe von “Wetten, dass..?“ auf Mallorca. © dpa
15. Juli 2011: Die ARD teilt mit, dass Gottschalk ab Januar 2012 viermal die Woche (Montag bis Donnerstag) vor der “Tagesschau“ eine tagesaktuelle halbstündige Live-Show mit Gesprächsgästen moderiert. Später wird bekannt: Die Show heißt “Gottschalk live“ und startet am 23. Januar. © dpa
8. Oktober, 5. November und 3. Dezember 2011: Die Termine der letzten drei “Wetten, dass..?“-Ausgaben mit Gottschalk - es soll sich um “Shows mit Erinnerungscharakter“ handeln. © dpa

Im Quotenrennen am Samstagabend hat die erste der drei letzten “Wetten, dass..?“-Shows mit Thomas Gottschalk eindeutig gesiegt. Die Show sahen im Schnitt 9,06 Millionen Menschen (29,1 Prozent). Die etwa zeitgleiche RTL-Show “Das Supertalent“ mit Oberjuror Dieter Bohlen sowie Sylvie van der Vaart und Motsi Mabuse sahen im Schnitt 6,28 Millionen (20,0 Prozent). Weit abgeschlagen war Stefan Raab bei ProSieben: “Die große TV total Stock Car Crash Challenge 2011“ verfolgten nur 2,08 Millionen Zuschauer (8,5 Prozent).

In der Zielgruppe der jüngeren Zuschauer von 14 bis 49 Jahren lag erwartungsgemäß das RTL-Castingformat vorn: 26,9 Prozent der jüngeren Fernsehzuschauer (3,34 Millionen) sahen dort zu, bei “Wetten, dass..?“ nur 22,1 Prozent (2,73 Millionen). Raab kam in dieser Zielgruppe auf 15,3 Prozent (1,59 Millionen).

Damit war es für “Wetten, dass..?“ bei den Quoten eine durchschnittliche Show: Die Mallorca-Ausgabe am 18. Juni hatten sensationell gut 12,4 Millionen (fast 43 Prozent) gesehen, die letzte normale Ausgabe vor der Sommerpause aus Offenburg am 30. April jedoch nur etwa 7,4 Millionen (etwa 25 Prozent). Am 19. März waren 9,1 Millionen (etwa 28 Prozent) dabei und bei der Show am 12. Februar aus Halle, in der Gottschalk zum Jahresende seinen Abschied von dem Samstagabendformat verkündete, 10,6 Millionen (gut 32 Prozent).

dpa

Kommentare