Raab und Berben gewinnen TV-Preise

+
Stefan Raab freut sich über seinen Preis

Luzern - Triumph für die ARD: Drei ihrer Produktionen waren in der engeren Wahl für die diesjährigen Fernsehpreise Rose d'Or. Zwei gewannen am Ende tatsächlich. Auch Stefan Raab und Iris Berben wurden geehrt.

Beim internationalen Fernsehfestival Rose d'Or sind am Donnerstag zwei ARD-Produktionen zu Siegern gekürt worden: Der Eurovision Song Contest 2011 (ESC) gewann die Goldene Rose in der Kategorie “Live Event Show“. Und der Film “Homevideo“ wurde mit dem begehrten Fernsehpreis in der Kategorie “TV Movie“ geehrt. Beide Sendungen wurden vom Norddeutschen Rundfunk (NDR) produziert.

Rose d'Or: Preise für Raab und Berben

Beim internationalen Fernsehfestival Rose d'Or sind zwei ARD-Produktionen zu Siegern gekürt worden: Der Eurovision Song Contest 2011 gewann die Goldene Rose in der Kategorie “Live Event Show“. Und der Film “Homevideo“ wurde mit dem begehrten Fernsehpreis in der Kategorie “TV Movie“ geehrt. Auszeichnungen gab es auch für Iris Berben und Stefan Raab. Die 61-jährige Schauspielerin wurde mit der “Lifetime Rose“ geehrt und der 45-jährige Entertainer mit der “Innovation Rose“. © dpa
Larry Hagman © dpa
Barbara Schöneberger und Stefan Raab © dpa
Iris Berben © dpa
Dieter Meier (l.) und Boris Blank von Yello © dpa
Iris Berben © dpa
Iris Berben mit Arthur Cohn © dpa
Michael Cordell (l.) und Nick Murray © dpa
Barbara Schöneberger und Stefan Raab © dpa
Barbara Schöneberger und Larry Hagman © dpa
Barbara Schöneberger © dpa
Larry Hagman © dpa
Stefan Raab © dpa
Larry Hagman © dpa
Iris Berben © dpa
Larry Hagman © dpa
Iris Berben © dpa
Johannes B. Kerner © dpa
Kim Wilde © dpa
Larry Hagman © dpa
Isabel Lucas © dpa
Dieter Meier (Yello) © dpa
Iris Berben © dpa
Kim Wilde © dpa
Larry Hagman © dpa

Auszeichnungen gab es auch für Iris Berben und Stefan Raab. Die 61-jährige Schauspielerin wurde mit der “Lifetime Rose“ geehrt und der 45-jährige Entertainer mit der “Innovation Rose“.

Bis in die Endrunde von insgesamt mehr als 400 eingereichten Beiträgen aus rund 40 Ländern hatte es auch die WDR-Serie “Du bist kein Werwolf - Über Leben in der Pubertät“ geschafft. Über die Preisvergabe in insgesamt zwölf Kategorien entschied eine zehnköpfige internationale Expertenjury in der Schweizer Stadt Luzern, wo am Abend auch die Preisgala mit Moderatorin Barbara Schöneberger auf dem Programm stand. Die Sieger wurden vorab bekanntgegeben.

NDR-Intendant Lutz Marmor freute sich über die hoch angesehenen Preise: “Danke für die Blumen, Luzern!“ Der “ESC“ sei in ganz Europa ein großes Fernsehereignis gewesen. Der anspruchsvolle Fernsehfilm “Homevideo“ habe “mit dem Cybermobbing ein brisantes Thema für Jugendliche in aller Welt aufgegriffen und filmisch eindrucksvoll umgesetzt“, erklärte Marmor.

Mit insgesamt fünf der zwölf Goldenen Rosen schnitten britische TV-Sender am besten ab. Allein drei gingen dabei an den Privatsender Channel 4 - in den Kategorien Comedy, Sitcom und Gameshow. Die Vergabe der Goldenen Rosen gehört seit mehr als 50 Jahren zu einem der weltweit renommiertesten Festivals der Fernsehunterhaltung. 50 Experten aus 27 Ländern hatten diesmal die eingereichten Beiträge gesichtet und eine Vorauswahl getroffen.

dpa

 

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Über Heidi Klum wird im Netz zwar viel getratscht, aber gut kommt die Topmodel-Mutter dabei nicht immer weg. Auch über Jens Lehmann wird im World Wide Web vor allem gelästert. Klicken Sie sich durch die Rangliste der beliebtesten deutschen Stars im Internet: © ap/dpa
Supermodel Claudia Schiffer, die Vorzeigedeutsche, belegt Rang zehn der im Internet am häufigsten diskutierten Deutschen. © ap
Der Moderator Thomas Gottschalk bekam für seine Sendung „Wetten dass“ am 26. September 2009 den Deutschen Fernsehpreis verliehen. Er hat Rang sechs der meistdiskutierten Deutschen im Web inne. © dpa
Sarah Connor, die weltweit mehr als zwölf Millionen Alben verkauft hat, landet auf Rang vier der meist diskutierten Deutschen im Web. © ap
Über Heidi Klum tratschen die Deutschen im Web am meisten: Germanys Next Topmodel und Schwangerschaft Nummer vier sei Dank. © ap
Boris Becker steht auf Rang zwei der Liste der bekanntesten und meist diskutierten Deutschen im Internet. Im Juni 2009 heiratete er Lilly Kerssenberg, kurz nachdem er und seine vorherige Verlobte Sandy Meyer-Wölden sich getrennt hatten.  © dpa
Stefan Raab hat es drauf, finden die Deutschen, und diskutieren so viel über ihn im Internet, dass er auf Rang drei der am meisten geposteten Promis landete. © ap
Til Schweiger, hier bei der Premiere seines Films „Männerherzen“ im September 2009, landete auf Rang fünf. Kein Wunder, schließlich gilt der Schaupieler als einer der wenigen deutschen Kinostars, und er feierte auch schon mehrere Erfolge als Produzent, Regisseur, Drehbuchautor. © dpa
Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist ein wahrer Exzentriker und wird von vielen einfach „König Karl“ genannt. Er belegt Platz sieben der im Internet meist diskutierten Deutschen. © dpa
Welch zweifelhafter Ruhm: Jehns Lehmann landet zwar auf Platz acht der meistdiskutierten Deutschen, doch erntet er im Web mit Abstand die meiste Kritik. Am 18. August 2009 gab Lehmann seinen Rücktritt für den Sommer 2010 bekannt.  © dpa
Monica Bleibtreu starb am 14. Mai 2009 nach einer schweren Krebserkrankung. Die Deutschen hat das sehr bewegt. Die verstorbene Schauspielerin belegte posthum Rang neun der bekanntesten Deutschen im Internet. © dpa
Der König der Herzen: Schauspieler August Diehl ist der beliebteste deutsche Star bei den Internet-Nutzern. Er ist zwar nicht der meistdiskutierte Star im Internet, doch äußern die Nutzer über ihn fast nur positives. Vielleicht liegt das auch daran, dass Diehl trotz seines Erfolgs auf dem Boden geblieben ist. Im Mai 2009 wurde er zum ersten Mal Vater. © dpa
Belegt Rang zwei der beliebtesten deutschen Promis im Web: Schauspieler Daniel Brühl. Über sich selbst sagt Brühl, der Erfolg komme ihm fast zu schnell. © dpa
Die beliebteste deutsche Frau im Internet heißt Diane Kruger. Die weltweit erfolgreiche Schauspielerin belegt Rang drei der Liste. © dpa
Jürgen Vogel ist bekannt für seine Unkompliziertheit und Natürlichkeit. Der Schauspieler ist der viertbeliebteste Deutsche im Internet. © dpa
Hannah Herzsprung ist eine wunderbare junge Schauspielerin und auch als Mensch ein Vorbild. Deshalb landete sie auf Rang fünf der beliebtesten Deutschen im Internet. © dpa
Was für eine Frau! Schauspielerin Marie Bäumer belegt Platz sechs der beliebtesten Deutschen. Auch wegen der äußerlichen Ähnlichkeit wurde Marie Bäumer von einigen Kritikern schon mit Romy Schneider verglichen. © dpa
Das Multitalent: Stefan Raab, hier bei der Verleihung der goldenen Henne im September 2009, ist nicht nur viel diskutiert. Nein, die deutschen Internetnutzer mögen ihn auch und äußern sich positiv über ihn. Er landet auf Platz sieben. © 
Barbara Becker ist die achtbeliebteste Deutsche im Internet. Sie ist wohl die berühmteste Ex-Frau Deutschlands, ihre Trennung von Boris Becker hat ihrem Ruhm nicht geschadet, vielleicht sogar genutzt. © ap
Sängerin Sarah Connor belegt Platz neun auf der Liste der deutschen Stars, über die sich die Internetnutzer meist positiv äußern. © obs/ALWAYS
Auch Schauspielerin Heike Makatsch kann sich über positive Postings freuen. Sie landete auf Rang zehn der Liste der beliebtesten deutschen Promis im Web. © dpa

Kommentare