Wegen Downsyndrom

Mann adoptiert Mädchen, das niemand anderes wollte

Luca mit seiner Tochter, beide lachen
+
Luca Trapanese adoptierte 2018 ein kleines Mädchen mit Downsyndrom.

Luca Trapanese adoptierte 2018 ein Mädchen mit Downsyndrom. Zuvor war das Baby von 20 potentiellen Adoptiv-Familien abgelehnt worden.

Alba war gerade mal dreizehn Tage alt, als Luca Trapanese (44) ihr ein neues Zuhause schenkte. Ihre leibliche Mutter wollte die Kleine nicht haben. Wegen ihres Downsyndroms wurde Alba zur Adoption freigegeben. 20 potenzielle Adoptiv-Eltern lehnten das Baby ab. Doch dann fand Alba in Luca einen liebevollen, fürsorglichen neuen Papa, extratipp.com* berichtet.

Alba, Luca und ihre Katze

Der 44-Jährige hatte zuvor bereits viel ehrenamtliche Arbeit geleistet und war spezialisiert auf Menschen mit Lernschwierigkeiten. Er war also bestens vorbereitet auf seine neue Vaterrolle. Luca wünschte sich schon lange, Papa zu sein. Als Vater von Alba möchte er außerdem mit stereotypischen Familienbildern brechen - denn die kleine Alba erzieht er ganz alleine.

Auf Instagram dokumentiert er den gemeinsamen Alltag mit seiner kleinen Tochter und begeistert damit rund 350.000 Fans. Luca hat sogar ein Buch über das Leben mit Alba veröffentlicht. Außerdem hat er eine Hilfsorganisation für behinderte Kinder ohne Eltern gegründet, um noch mehr Kindern helfen zu können.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare