12-Jähriger erschießt Freund (11) im Streit

Wellington - Ein 12-jähriger Neuseeländer hat seinen 11- jährigen Freund im Streit mit einem Gewehrschuss niedergestreckt und tödlich verletzt.

Die Kinder hatten darum gezankt, wer ein bestimmtes Messer zum Jagdausflug mitnehmen darf. Vor Gericht in Gisbourne bekannte sich der junge Täter am Dienstag wegen Totschlags schuldig. Das Strafmaß wird am 7. Dezember verkündet.

Der Vater stand ebenfalls vor Gericht und bekannte sich wegen Justizbehinderung schuldig. Er hatte seinen Sohn zur Falschaussage angehalten. Der heute 13-Jährige sagte der Polizei zunächst, sein Freund habe das Gewehr gehalten und der Schuss habe sich gelöst, als er es ihm wegnehmen wollte. In Wirklichkeit hatte er auf den Jungen gezielt. “Willst Du frech werden?“ hatte er seinen Freund nach dem Streit gefragt. “Dann feuere ich Gewehrkugeln.“ Als der Jüngere sich umdrehte und wegging, löste sich der Schuss und traf ihn tödlich.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser