14-Jährige in Freibad krankenhausreif geprügelt

Berlin - Eine Mädchengruppe hat eine 14-Jährige in einem Freibad in Berlin-Pankow krankenhausreif geprügelt. Bis zu 90 Menschen sahen dabei zu.

Zuvor hatte die Schülerin Streit mit einem anderen Mädchen gehabt und sich eine Ohrfeige eingefangen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Sie flüchtete in eine Umkleidekabine, die aggressive Mädchengruppe verfolgte sie.

Nach eigenen Angaben wurde die Schülerin geschlagen und dabei von bis zu 90 Menschen umringt. Die 14-Jährige konnte verletzt aus dem Freibad fliehen. Sie wurde in einer Klinik behandelt.

Die Polizei ermittelt nach dem Vorfall vom Donnerstag wegen Landfriedensbruchs sowie gegen den Sicherheitsdienst wegen des Verdachts auf unterlassene Hilfeleistung. Der Leiter des Schwimmbads wollte sich am Freitag nicht zu der Schlägerei äußern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser