in Kärnten

74-Jähriger stürzt mit seinem Auto 100 Meter in die Tiefe - tot

Krems/Kärnten - Ein 74-Jähriger kam bei einem Unfall ums Leben. Er war mit seinem Auto von der Straße abgekommen und 100 Meter tief gestürzt. 

Ein 74-jähriger Pensionist aus Krems in Kärnten lenkte am Dienstag, gegen 15.45 Uhr sein Auto auf der Gemeindestraße in Sonnberg bergwärts in Richtung Densdorf. Auf einem geraden, ansteigenden Straßenabschnitt kam er aus unbekannter Ursache mit seinem Fahrzeug links von der Fahrbahn ab und stürzte in weiterer Folge, sich mehrmals überschlagend, etwa 100 Meter über steil abfallendes Gelände ab. 

Das Fahrzeugwrack wurde von einem unbeteiligten Fahrzeuglenker von der Katschberg Bundesstraße aus im unwegsamen Gelände gesichtet und es wurde die Rettungskette eingeleitet. Der Lenker erlitt bei dem Unfall ein tödliches Schädel-Hirntrauma und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten wurden von insgesamt 22 Mann der Freiwilligen Feuerwehren Eisentratten, Leoben und Kremsbrücke durchgeführt.

Presseaussendung Landespolizeidirektion Kärnten

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Krems/Facebook

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser