A380 nach Explosion in Luft notgelandet

Singapur - In Singapur ist ein Riesen-Airbus A380 nach einer Explosion in der Luft notgelandet. Verletzt wurde nach ersten Angaben der indonesischen Zivilluftfahrtbehörde niemand.

An Bord waren 459 Menschen. Die Maschine musste um kurz vor 5.00 Uhr deutscher Zeit notlanden. Das Flugzeug der australischen Gesellschaft Qantas war knapp zwei Stunden vorher in Singapur gestartet, um nach Sydney zu fliegen. Nach Angaben von Qantas gab es ein Problem am Triebwerk.

Einwohner der kleinen indonesischen Insel Batam hatten vor der Notlandung von einer Explosion in der Luft berichtet. Sie hätten auch kleinere Trümmerteile auf dem Boden gefunden, berichtete das Nachrichtenportal kompas.com. Die Maschine habe dort Flugbenzin abgelassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser