Abiturienten bei Kärnten in Angst und Schrecken versetzt

Plötzlich erscheint ein Mann und wirft seine Motorsäge an

+
  • schließen

Kärnten - Es klingt nach Szenen wie aus einem Horrorfilm: Auf einer Feier von Abiturienten erschien mitten in der Nacht plötzlich ein Mann und warf seine Motorsäge an. 

Auf einem Strand im Kärntner Bezirk Spittal feierten in der Nacht auf Freitag (7. Juni) Schüler einer Abschlussklasse das bestandene Abitur. Gegen 1.30 Uhr, als ein Teil der Schüler bereits in den Zelten schlief, saßen einige noch bei den aufgestellten Biertischen.

Plötzlich erschien ein bislang unbekannter Mann mit einer Stirnlampe und startete eine Motorsäge. "Während die Schüler von ihren Tischen aufsprangen und erschreckt zurückwichen, fegte der Unbekannte mit der laufenden Motorsäge über die leeren Tische, sodass abgestellte Flaschen und Gläser zu Boden fielen und Handyzubehör beschädigt wurde", berichtet die Kärnter Polizei in ihrer Pressemitteilung am Freitag.

Nachdem die Tische leer waren stellte der unbekannte Mann die Motorsäge ab und verschwand ohne ein Wort zu sagen in der Dunkelheit. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt bzw. persönlich attackiert, die Schüler im Alter von 18 und 19 Jahren wurden jedoch in Angst und Unruhe versetzt.

Beim Täter soll es sich um einen Mann, ca. 170 cm groß, 45 bis 55 Jahre alt mit Bart und ergrautem Haar handeln. Die Polizei ermittelt.

mh/Pressemitteilung Polizei Kärnten

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT