Älteste Katze der Welt

Poppy: Tod mit 126 (Menschenjahren)

+
Poppys Besitzerin trauert um ihren greisen Haustiger.

Bournemouth - Poppy, die offiziell älteste Katze der Welt, ist gestorben. In Menschenjahren umgerechnet wäre sie etwa 126 Jahre alt geworden.

Die Katze Poppy starb am Freitag vergangener Woche in Bournemouth im Süden Englands mit 24 Jahren an einer Infektion, wie die britische Zeitung "Daily Mail" und der Rundfunksender BBC am Mittwoch berichteten. "Wir wussten, dass das passieren musste, aber wir sind trotzdem am Boden zerstört", sagte Poppys Besitzerin Jacqui West. Der samtpfötige Methusalem, der im Februar 1990 geboren wurde, war erst im Mai als damals älteste Katze der Welt ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen worden.

Die absolute Rekordhalterin ist allerdings immer noch die Katze Creme Puff aus Austin in den USA, die stolze 38 Jahre und drei Tage alt wurde.

afp

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser