22 afrikanische Bootsflüchtlinge im Mittelmeer vermisst

+
Das Archivbild zeigt ein Boot mit Flüchtlingen aus Nordafrika.

Madrid - Nachdem ein überfülltes Flüchtlingsbootes im Mittelmeer in Seenot geraten ist, werden nach Angaben der spanischen Regierung 22 Menschen vermisst.

Das Unglück hatte sich bereits am Donnerstag ereignet, sagte ein Polizeisprecher. Am Freitagmorgen fanden Rettungskräfte dann 30 Seemeilen vor der spanischen Stadt Motril das Boot und retteten 30 Menschen.

Lampedusa: Flüchtlingselend in Italien

Lampedusa: Flüchtlingselend in Italien

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser