Hubschrauber sollen Tote zurückbringen

+
Die Toten sollen zunächst auf die Atlantik-Insel Fernando de Noronha gebracht werden, die Basis der Helikopter.

São Paulo - Zwei brasilianische Hubschrauber sind am Dienstag gestartet, um von der Fregatte “Constituição“ 16 der 24 geborgenen Leichen des abgestürzten Air-France-Flugzeuges aufzunehmen.

Die Toten sollen zunächst auf die Atlantik-Insel Fernando de Noronha gebracht werden, die Basis der Helikopter. Jeder der beiden Hubschrauber hat Platz für acht Leichname.

Die schlimmsten Flugzeugabstürze

Die schlimmsten Flugzeugabstürze

Wegen andauernden Regens hatte sich der Start verzögert. Durch die Aktion soll der Transport der toten Passagiere beschleunigt werden. Sie sollen zunächst auf der Insel einer ersten Untersuchung unterzogen und dann zur Identifizierung weiter aufs Festland nach Recife gebracht werden.

Auf dem Atlantik geht die Suche nach den übrigen 204 Passagieren des Fluges “AF 447“ unvermindert weiter. Es wird damit gerechnet, dass im Laufe des Tages noch mehr Leichen aus dem Wasser geborgen werden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser