"Nanananana Kevin, Kevin Münch"

Ally Pally flippt aus: Kevin Münch elektrisiert die Dart-Welt

  • schließen

London - Bereits in Runde Eins die erste rießen Sensation bei der Dart Weltmeisterschaft. Der Bochumer Kevin Münch spielt sensationell gut und wirft den zweimaligen Gewinner Adrian Lewis aus den Turnier. Sogar das heimische Publikum im Ally Pally rastet völlig aus. 

"Will Grigg`s on fire" war gestern - heute heißt es "Nananana Kevin, Kevin Münch!"

Minuten lang huldigen die Zuschauer die Leistung des Deutschen mit lauten Schlacht-Rufen. Immer wieder hallt sein Name durch die heiligen Hallen des Alexandra Palace. Und das, obwohl ihm mit Adrian Lewis ein Engländer gegenüber stand.

Nachdem er den ersten Satz noch relativ deutlich verloren hatte, sagte er zu sich "entspannt dich es ist nur ein Spiel, du kannst nichts verlieren!", wie er später im Interview mit Sport1 zu gab. Sein Gegner war kein Geringerer als der zweifache Champion und Weltranglisten-Siebte Adrian Lewis, der noch nie zuvor ein Erstrunden-Match bei einer WM verloren hatte. 

Aber acht 180er und ein Highfinish von 158, welches der Landwirtschaftsgärtner auscheckte, verwandelten den berühmt berüchtigten Ally Pally zu Münchs Partyarena. 

"Das war das geilste Erlebnis meiner bisherigen sportlichen Laufbahn", verkündigte "The Dragon" nach seinem Sieg.

Rubriklistenbild: © picture alliance / John Walton/P

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser