In den USA

"Siri" rettet Jugendlichem (18) das Leben

Murfreesboro - Da soll nochmal jemand behaupten, dass ein iPhone unsinnig ist! Im US-Bundesstaat Tennessee freut sich ein 18-Jähriger wohl ziemlich darüber, dass "Siri" entwickelt wurde:

Im US-Bundestaat Tennessee hatte ein 18-Jähriger sehr viel Glück! Als er an seinem Truck arbeitete, fiel dieser auf einmal auf ihn hinab - seine Arme waren eingeklemmt, er konnte nur noch um Hilfe schreien.

Wie das Online-Portal Fox17 berichtet, hörte er plötzlich ein ihm vertrautes Piepsen - und da erinnerte er sich an die Spracherkennung "Siri", die auf seinem iPhone vorinstalliert ist.

So konnte der Jugendliche die 911 anrufen und aus der misslichen Lage befreit werden.

bp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser