"Sex-Lehrerin" (35) droht lebenslange Haft

Arizona - Eine 35-jährige Englisch-Lehrerin aus dem US-Bundesstaat Arizona hat ihre Aufgabe, sich um ihre Schüler zu kümmern, offenbar viel zu wörtlich genommen - und das nicht zum ersten Mal.

Zunächst war Brianne Altice (35) laut einem Bericht der Bild-Zeitung im Oktober 2013 eingesperrt worden, weil sie angeblich mit zwei minderjährigen Schülern ins Bett gestiegen sein soll. Die Frau kam gegen Zahlung einer Kaution auf freien Fuß und soll anschließend zwischen November 2013 und August 2014 wieder zweimal Sex mit einem 17-Jährigen gehabt haben. Daraufhin wurde sie wieder festgenommen. Das schreibt die britische "Daily Mail". Jetzt muss sich die Frau vor Gericht verantworten.

Die Lehrerin ließ über ihren Anwalt eine Erklärung verbreiten, in der sie den Vorwürfen vehement widerspricht. Die betroffenen Teenager konnten sich allerdings an einige sehr "geheime Details" erinnern. Der Frau droht im schlimmsten Fall eine lebenslange Haftstrafe.

redro24/mw

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser